Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 11:23






 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 11.02.2016, 23:22 
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2016, 21:50
Beiträge: 18
Länderflagge: Switzerland (ch)
Geschlecht: männlich
Hallo

So, nach rund 20 Jahren Abstinenz hat es mich wieder gepackt. Mein Herz schlägt weiter für den Modellbau. Unberührte Bausätze hätte ich einige...Zeit dafür hatte ich bis anhin nur wenig. Ihr wisst schon: Frau, Kind, Job....etc. wobei die Damen des Hauses zunehmend froh sind, wenn Papi in die Bastelecke verschwindet. Dann gibt es freie Bahn zur Flimmerkiste und keinen Knatsch um die Fernbedienung. .. :D

Also, das erste Modell, das ich diesen Winter in Angriff nahm war die SU-22M4R. Diese ist fertig. Leider hat der Fotoapparat den Geist aufgegeben. So kann ich die Bilder erst später präsentieren. :(
Mein zweites Modell ist die Dassault Super Étendard und zwar in der Ausführung der französischen Marine. Die Maschinen wurden im Laufe der Zeit mehrfach modernisiert, werden aber zunehmend durch die Rafale ersetzt. Berühmt wurde die Super Étendard im Falkland und Irakkrieg, wo die Maschinen mit dem Seeziel-Flugkörper „Exocet“ empfindliche Schläge gegen den Gegner ausführten.
Auch aktuell, im andauernden Syrienkonflikt, sind Maschinen dieses Typs auf dem Flugzeugträger Charles de Gaulle im Einsatz.

Das Modell habe ich mit einem selbst gemachten Ständer versehen. Somit konnte ich auch noch eine Beschriftung anbringen. Die Maschine habe ich vielleicht zu fest „gewaschen“. Vor dem washing gefiel sie mir eigentlich besser. Als ich jedoch Originalfotos anschaute war ich jedoch beruhigt, da die auch „dreckig“ waren. :|
Der Satz ist von Airfix 1990. Mittlerweile gibt es sicher bessere. Aber es macht Spass aus älteren Bausätzen was herauszuholen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 12.02.2016, 02:32 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hi,

herzlich willkommen hier bei uns Modellbau verrückten :).
Mit der Abstinenz kann ich dich ganz gut verstehen, ich habe 2005 auch wieder mit dem Modellbau angefangen, das waren auch so ca. 20 Jahre Modellbau Abstinenz dazwischen ;).

Was du aus dem alten Bausatz gemacht hast, ist dir wirklich sehr gut gelungen, ich finde dein Washing für ein Modernen 1/72 Jet nicht übertrieben!
Die Lackierung ist dir sehr gut und sauber gelungen.
Der Ständer passt wunderbar zu deinem Jet :) auch die Cockpithaube hast du sauber verbaut.
Für ein Modell nach 20 Jahre Modellbau Abstinenz hast du meinen vollen :respekt:

Ich bin auf die nächsten Flieger von dir gespannt.

Hast du dein Modell Hand lackiert oder arbeitest du auch mit Air Brush?
Ist dein Steckenpferd Flieger oder hast du noch andere im Modellbau?

Wenn du deine Fotos machst würde ich sie beim Fotografieren noch etwas Ausleuchten, dann kommt dein Modell noch besser zur Geltung, machst due die Bilder mit einem Smartphone oder einer Brige Kamera bzw. mit einer DSLR?

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 12.02.2016, 20:27 
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2016, 21:50
Beiträge: 18
Länderflagge: Switzerland (ch)
Geschlecht: männlich
Hallo Markus
Danke für deine Beurteilung. :)
Das ganze fing ja an als ich im letzten Jahr günstig zu einer Aztek gun gekommen bin. Habe mir immer gesagt, wenn ich wieder anfange, dann möchte ich gerne mit einer Air brush arbeiten. Also, Kompressor erstanden, Farbe bestellt und los ging das Üben. Ist gar nicht so einfach, wie ich mir vorgestellt habe. Doch mit der Zeit kommt wahrscheinlich die Erfahrung. Wobei ich die Pinsel nicht bei Seite gelegt habe. Gewisse Details und feine Arbeiten mache ich immer noch damit.

Ich habe mich auf die Flieger konzentriert. Faszinieren mich einfach und habe mich mit der Zeit dazu entschlossen mehrheitlich moderne Jets zu bauen. Früher machte ich noch ältere Maschinen. Ich nehme an, gem. deinem Avatar, bist du eher der "Propeller-Profi".
...Schiffe wären natürlich auch schön, brauchen aber mehr Platz....und das gibt Krieg mit meiner besseren Hälfte :abgelehnt:

Danke für die Tipps mit der Kamera. Ich werde die nächsten Modelle sorgfältiger ablichten. Einen passenden Hintergrund suche ich auch noch. Die Bilder wurden mit einer Digitalkamera gemacht. Mittlerweile hat die sich verabschiedet. Du siehst es auch an den Bildern..komische Pixelung. Beim 2. Modell gabs nur noch weisse Streiffen. Ich glaube der Chip ist hin.

Gruss Andy


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 12.02.2016, 23:49 
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 1649
Plz/Ort: Berlin-Reinickendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Andy
Na das ist doch ein Einstand. Der Ständer mit den Daten ist doch Klasse. Seltsamerweise waren Französische Maschinen sehr selten.
Von daher ist die Maschine schon interessant.
Sehr schön gemacht :zustimm:
Benno



_________________
Gruß aus Berlin und viel Spaß beim Basteln.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 01:52 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
@Andy ;),

in meiner Jugend gab es nur 1/72 Flieger, die ich einfach aus der Schachtel ohne zu Bemalen gebaut habt, später kam dann der Pinsel mit Emale Farben dazu.

Als ich wieder Angefangen habe, kam von Revell gerade das VIIc in 1/72 raus, das musste ich einfach Bauen, damit hat es wieder angefangen und ich habe mich im Schiffsbereich aus getobt, was ich immer noch mache :) aber eher in 1/350.
Für meine Frau Baue ich ab und zu im 1/24 Bereich, LKW´s und PKW´s.
Dann Baue ich Militärfahrzeuge in 1/35, alt und modern.
Bei den Fliegern hast du Recht, da stehe ich mehr auf die Zeit vor 1945 in 1/32, damals sahen die Flieger für mich besser aus :).

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 13:03 
Flieger sind zwar nicht so mein dingen,
aber der schaut durchaus sehr gut aus.


Gruß Günni


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 15:31 

Registriert: 11.03.2015, 16:39
Beiträge: 166
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hi Andy ..Deine..
Dassault S.Etendard..echt Cool
..Sehr schön ineinander verlaufende Farbvarianten ....gefällt Mir :zustimm:

gruss
bernd


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dassault Super Étendard 1:72
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 16:03 
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2016, 21:50
Beiträge: 18
Länderflagge: Switzerland (ch)
Geschlecht: männlich
Danke euch allen für die Blumen... ;D
Werde mal schauen was ich als nächstes mache.

Gruss Andy


Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: