Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 19:10






 Seite 75 von 96 [ 1426 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78 ... 96  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 25.06.2016, 01:25 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

nach den Trockenübungen habe ich inzwischen begonnen, die sechs Abgänge mit der Verjüngung von 18'' auf 12'' herzustellen, die bei mir aus zwei Teilen bestehen. Bild

Dazu habe ich zunächst, wie bereits beschrieben, die 18''-Bögen mittels meiner neuen Balsa-Schablone gebogen, und anschließend die einfacheren Winkel der 12''-Abgänge. Die Kürzung der Bögen erfolgte zunächst anhand meiner Skizze, aber der Vergleich der Bögen offenbarte geringe Unterschiede in ihrer Breite. Bild

Bild

Deshalb musste ich beim Kürzen der Bögen etwas genauer vorgehen, wobei mir dieser obere Anschlag geholfen hat. Damit ist die Lage des Bogens eindeutig fixiert, und die Kürzung konnte immer an der gleichen Stelle erfolgen, was somit gleiche Längen geliefert hat.

Bild

Damit konnten dann auch die 12''-Abgänge genau bemessen und gekürzt werden, was wiederum zeigt, wie wichtig doch ein definierter Anschlag ist. Bild

Bild

Und schließlich noch die Anprobe dieses modifizierten Abgangs, hier zwar noch an der falschen Stelle vor dem Support, was in diesem Fall aber nicht stört. Aber so ist es einfach übersichtlicher als auf der Rückseite des Supports. Bild

Bild

Und damit nun zur Austrittsöffnung am unteren Ende, die ich ja schon mal probiert hatte.

Bild
Quelle: NASA

Den 2 mm (12'') Rundstab habe ich unten mit Ø 1,5 mm aufgebohrt, die Öffnung halbiert und angeschrägt, und als abschließendes Leitblech eine Scheibe mit Ø 2,5 mm angeklebt. Und dann ist da ja noch dieses kleine Schutzblech, das ich aus 0,1 mm Styrol gerundet habe. Bild

Bild

Und das sieht dann schließlich so aus,

Bild

Bild

und wäre der Abgang an dieser Stelle, dessen Austrittsöffnung hier jedoch verdeckt ist.

Bild
Quelle: NASA
Jetzt ist es aber wieder spät/früh geworden, und deshalb schnell ins Bett. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 12:21 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2011, 12:00
Beiträge: 1286
Plz/Ort: 56564 Neuwied
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Für diesen Beitrag von ztdriver dankte: roma847
Jetzt noch Details die man später nicht mehr sieht ?????

Bin schwer beeindruckt.

:zustimm:



_________________
ztdriver alias Kay
Wenn Du nicht kannst lass mich mal ran

www.modellbau-neuwied.jimdo.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 13:42 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Danke Kay,
ja klar, kommt doch immer nur auf den Betrachtungswinkel an. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 29.06.2016, 01:05 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

die freie Zeit vor dem Viertelfinal-Kracher gegen die Azzurris Bild will ich noch ausnutzen und habe nun nach diesem Prozedere mit der Herstellung der sechs 18''/12''-Abgänge begonnen. Bild

Die übrigen beiden inneren Abgänge unterscheiden sich ja von diesen sechs dadurch, dass sie sich direkt aus der 24''-Ringleitung auf 12'' verjüngen und eine spezielle Form haben, die ich gesondert biegen muss. Bild

Bild
Quelle: NASA

Nachdem ich die Bögen (Ø 3,2 mm) alle noch einmal geringfügig gekürzt und angeglichen habe, mussten nun die Abgänge (Ø 2,0 mm) für die Austrittsöffnungen am unteren Ende mit Ø 1,5 mm von Hand aufgebohrt werden.

Bild

Um die Bohrungen halbwegs mittig einzubringen, muss man aber schrittweise vorgehen und kann nicht sofort mit dem 1,5 mm-Bohrer loslegen. Bild Deshalb musste zunächst die Mitte möglichst genau angekörnt werden, weil der Bohrer ansonsten bei der geringsten Abweichung außermittig verläuft. Bild

Bild

Danach folgten dann drei Bohrungen, zunächst mit Ø 0,8 mm

Bild

und 1,2 mm,

Bild

und erst danach mit Ø 1,5 mm. Bild

Anschließend wurden die Öffnungen mit der Rasierklinge halbiert. Dabei ist es ratsam, die Klinge stecken zu lassen und auf dieser die halbe Öffnung mit einer zweiten Klinge abzuschneiden, um nicht gleich die gesamte Öffnung zu kappen, was mir anfangs mal passiert ist. Bild

Bild

Bild

Dabei muss man aber die unterschiedliche Schrägstellung der Austrittsöffnungen zur SRB-Mitte hin beachten, Bild was in diesem Bild für den linken Schacht hinter dem LH2-TSM gekennzeichnet ist. Dabei sind die Abgänge 1 und 3 identisch, und Abgang 2 ist der eingangs gezeigte Abgang mit der speziellen Biegung. Bild

Bild
Quelle: NASA

Und dies sind die Einzelteile für die Abgänge, links im Bild die identischen Abgänge 1 und 3 sowie der Abgang 4 für den linken Schacht, und rechts die Abgänge für den rechten Schacht hinter dem LOX-TSM.

Darunter liegen die Scheiben (Ø 2,5 mm) für die Leitbleche und daneben die Schutzbleche (3 mm x 4 mm), die aus 0,1 mm Styrol gerundet werden, sowie der Strip für die Halteleisten (0,25 mm x 0,5 mm).

Bild

Als Nächstes erfolgt dann die Montage der Abgänge. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 29.06.2016, 19:23 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Freunde,

und nun ein paar Bilder von der Montage dieser Abgänge. Bild

Zunächst habe ich die Schutzbleche gerundet und mit der Halteleiste an das Ende der 12''-Abgänge geklebt, und als Abschluss kamen dann unten die Leitblech-Scheiben dran,

Bild

was relativ flott von der Hand ging. Bild

Bild

Anschließend wurden die Bögen mit den Abgängen verklebt.

Bild

Zur genauen Ausrichtung der Anordnung war meine Schablone wieder sehr hilfreich. Bild

Bild

Und das war's dann auch schon für heute. Bild

Bild

Jetzt müssen nur noch die Verjüngungen an den Übergängen mit Apoxie Sculpt modelliert werden. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 29.06.2016, 21:22 
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 1649
Plz/Ort: Berlin-Reinickendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Dem Modellör is nix zu schwör ;D

Benno



_________________
Gruß aus Berlin und viel Spaß beim Basteln.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 29.06.2016, 22:26 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Du hast den Finger drauf, Benno. Bild
Aber ich komme einfach nicht vorbei an diesen kniffligen Details, Bild und da ich so lange keine Ruhe geben kann, bis sie mir in etwa so gelungen sind, wie ich sie mir vorgestellt habe, dauert das halt alles so seine Zeit. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 01.07.2016, 19:28 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

die Modellierung der Verjüngungen an den Übergängen hat aber noch etwas Zeit, denn die beiden letzten 12''-Abgänge an den vorderen Innenseiten der Ringleitungen fehlen ja noch und unterscheiden sich von den bisherigen sechs Abgängen. Sie verjüngen sich nämlich direkt aus der 24''-Ringleitung auf 12'' (Ø 2,0 mm) und haben selbst keine weitere Verjüngung, aber dafür einen gewundenen Bogenverlauf, wie hier nochmals zu sehen ist. Bild

Bild
Quelle: NASA

Wie das geübte Auge bereits in diesem Bild erkennen kann, ist der obere Bogen jedoch abgeflachter als bei den beiden gerundeten Abgängen links daneben und liegt auch etwas tiefer, Bild was man insbesondere in dieser Perspektive deutlicher sehen kann (grüner Pfeil).

Bild
Quelle: NASA

Im Unterschied dazu liegen die Bögen der Abgänge auf den Außenseiten der Ringleitung alle auf einem Höhenniveau und sind deutlich gerundet. Bild

Und damit stellt sich sofort die Frage nach der Dimensionierung dieser beiden Abgänge, wobei der Höhenunterschied wichtiger ist als die Form, die sich von der bisherigen Rundung abwandeln lässt.

Zur Abschätzung des Höhenunterschiedes habe ich im vorletzten Bild folgende Betrachtung angestellt, wobei ich als Referenzmaß (gelb) den Durchmesser 4,0 mm der Ringleitung verwendet habe. Bild Anhand der Fluchtlinien der Ringleitung und der beiden 18''-Bögen beträgt deren Überstand (rot) übereinstimmend ca. 2,4 mm.

Bild
Quelle: NASA

Da sich der Überstand des flacheren 12''-Bogens (grün) zu ca. 1,4 mm ergibt, sollte der Höhenunterschied ca. 1 mm betragen, was zwar nicht viel ist, aber immerhin. Bild

Und da für diesen Übergang eine neue Balsa-Schablone erforderlich war, ging es mit dieser in bewährter Weise wieder an meinen Balsa-Biege-Tisch. Und los ging's mit der neuen abgeflachten Schablone. Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und dies ist mal das vorläufige Ergebnis, wobei der abgeflachte Teil des Bogens aber noch etwas zu breit zu sein scheint. Bild

Bild

Bild

Deshalb habe ich den linken Bogen noch etwas enger biegen wollen, allerdings ohne Erwärmung, was aber leider zum plötzlichen Bruch geführt hat, obwohl ich vorsichtig vorgegangen bin. Bild

Aber auch ich muss hin und wieder Lehrgeld zahlen. Offenbar verliert der Kunststoff beim Heißluft-Biegen seine Elastizität und versprödet, was man halt nur wissen muss, aber aus Schaden wird man klug. Bild

Deshalb hier noch ein Bild vom wieder verleimten und etwas modifizierten Bogen, der womöglich immer noch etwas enger werden müsste. :gruebel:

Bild

Und erst wenn dieser Bogen stimmt, geht es mit dem gewundenen Übergang zur Ringleitung weiter. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 02.07.2016, 17:31 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

bevor ich mich so langsam ausklinke für die heutige Mutter aller Spiele, Bild will ich noch ein paar Eindrücke von dem gewundenen 12''-Abgang beisteuern.

Da der Prototyp ja ohnehin schon angeschlagen ist und für die Endmontage nicht in Betracht kommt, habe ich mit ihm trotzdem weiter experimentiert und die anschließende Biegung des Übergangs zur Ringleitung ausprobiert, in der Hoffnung, dass er die überstehen möge. Bild Die Biegung ist deshalb nicht ganz einfach, weil sie unmittelbar hinter dem flachen Bogen ansetzen muss, was schon mal die Einspannung etwas erschwert. Bild Aber zwei Stecknadeln haben schon ausreichend Halt gegeben.

Bild

Und dann habe ich dieser Biegestelle vorsichtig eingeheizt und bei der einsetzenden Erweichung den langsam durchhängenden Teil nach unten gebogen, was doch einfacher ging, als ich dachte. Bild

Bild

Und da auch die Klebestelle gehalten hat,

Bild

konnte ich dann auch gleich noch an der Ringleitung Maß nehmen, um den Rest abzutrennen.

Bild

Bild

Und hier ist das Ergebnis.

Bild

Bild

Fehlte also nur noch die Anprobe vor Ort.

Bild

Bild

Bild

Das sieht doch fürs Erste schon durchaus brauchbar aus, allerdings liegt der senkrechte Teil nicht an der Schachtwand an, sonder steht oben noch etwas zu weit ab. Das liegt daran, dass der abgeflachte Teil des Bogens doch noch etwas zu lang ist, was ich schon vermutet hatte, Bild

Bild

weshalb da noch ein wenig Fein-Tuning erforderlich ist. Bild
Und jetzt hoffe ich, dass nun alle verfügbaren Daumen gedrückt werden, damit wir die Italiener endlich mal raushauen. BildBildBild
Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 03.07.2016, 01:45 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Ende gut, alles gut! :zustimm:

Und um 23:48 Uhr war es dann nach dem 18. Elfer schließlich so weit:

Bild Bild Arrivederci Italia!!!

Halbfinale!!!!!!!!
Jetzt ist alles möglich. Bild

Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 06.07.2016, 06:54 
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2008, 12:00
Beiträge: 243
Plz/Ort: bei Hanau
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Gerade alles schon auf Britmodeller gelesen, echt wieder eine sehr geniale Arbeit die du hier zeigst!!!



_________________
Sollte in einem Beitrag ein Bild fehlen, auf meiner Modellbauseite solltet ihr es wieder finden!
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 06.07.2016, 08:01 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Danke Alex,
mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ... Bild
Tja, Fluch oder Segen, Bild diese Liebe zum Detail hat allerdings auch ihren Preis und ist halt sehr zeitaufwendig. :rolleyes: Aber da ich nun einmal auf diesem Level angelangt bin, kann ich schwerlich zurück, was ich aber auch gar nicht möchte. Bild
Die Zeit vergeht aber auch wie im Fluge ... Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 07.07.2016, 18:44 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Freunde,

kurz vor dem Halbfinal-Kracher gegen die Franzosen nur schnell noch ein kurzes Blitzlicht. Bild

Ich habe die beiden 12''-Abgänge nochmals etwas genauer unter die Lupe genommen Bild und anhand dieser coolen Perspektive deren Form korrigiert, zumal mir der obere flache Bogenteil bisher immer noch etwas zu breit war. Bild

Bild
Quelle: NASA

Dieses Bild habe ich mir als neue Vorlage soweit verkleinert, bis der 12''-Abgang 2 mm entsprochen hat. Und darauf seht Ihr meine bisherigen Abgänge. Rechts das ist der erste Prototyp mit der verleimten Bruchstelle, bei dem der flache Bogenteil noch deutlich zu breit ist. ;D

Bild

Der nächste Bogen in der Mitte ist schon besser, aber auch noch etwas zu breit, und der linke Bogen stimmt dann schon recht gut mit der Vorlage überein. Bild

Alles weitere dann morgen, wenn wir hoffentlich das Finale gepackt haben.
Und dafür nun bitte wieder alle Daumen drücken wie beim letzten Mal. BildBildBildBildBildBildBild
Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 08.07.2016, 23:19 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Freunde und Leidensgefährten,

tja, das hat alles leider nichts genützt, erst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu. Bild

Egal, das lässt sich nun ohnehin nicht mehr ändern, drum Mund abputzen und mit neuem Elan weiter bis zur WM 2018 in Russland, dann werden wir allen zeigen, wer Weltmeister ist. Bild

Und deshalb schnell wieder rein ins Pipe-Vergnügen und auf ein Neues mit der modifizierten Balsa-Schablone, deren oberer flacher Bogen noch etwas schmaler wurde. Bild

Wichtig für die nächste 45°-Biegung ist zunächst die Fixierung dieser Schräge sowie die separate Verlängerung der Anlagefläche, da diese kurzen Stücke ansonsten nicht gerade bleiben, sondern sich eher ausrunden würden. Bild

Bild

Um dies auch bei der folgenden Biegung zu vermeiden, muss auch dieser kleine flache Bogen vorher extra fixiert werden. Bild

Bild

Und nach dem Umbiegen wird im fixierten Zustand sicherheitshalber noch einmal nachgeheizt.

Bild

Danach sollten dann alle Seiten eben an der Schablonen anliegen.

Bild

Danach kommt die letzte, aber zugleich auch schwierigste Biegung des Übergangs zur Ringleitung um einen relativ engen Radius, bei der es auf die genaue Positionierung der Rundungs-Schablone ankommt, was aber mehr oder weniger Gefühlssache ist. Bild

Bild

Und dies ist das Ergebnis.

Bild

Jetzt muss die Anprobe zeigen, ob bzw. wie gut der Abgang passt. Und das sieht nun insgesamt schon besser aus als bisher. Der obere Bogen ist flacher und liegt etwas tiefer als der des vorderen 18''/12''-Abgangs,

Bild

und der Support hat auch noch etwas Luft zum näher heranrücken. Bild

Bild

Inzwischen ist zwar der vordere Abgang etwas abgerutscht, weil das Pattex-Haltevermögen nachlässt, aber sei's drum. Bild

Bild

So weit mal zur heutigen Frustbekämpfung. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 10.07.2016, 18:11 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1315
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

heute habe ich zur Abwechslung die noch fehlende zweite 24''-Ringleitung (Ø 4,0 mm) gebogen. Bild Während die dünneren 12''-Abgänge (Ø 2,0 mm) relativ schnell erweichen, muss man diesen dickeren Rundstab wieder etwas länger erhitzen, ehe man ihn bequem biegen kann.

Bild

Ansonsten war das wieder das gleiche Prozedere, wie man sieht, wobei mir die Rundungen dieses Mal sogar besser gelungen sind als bei der ersten Ringleitung, macht halt die Übung. Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und damit nun gleich zur Anprobe, diesmal wieder mit den Rainbirds zur Abrundung des Bildes,

Bild

und hier auch ohne die Platzhalter. Bild

Bild

Bild

Und so langsam füllt sich das Oberdeck. Bild

Bild

Bild

Bild

Und zum Ende noch eine Totale von vorn. Bild

Bild

Das soll's dann für heute gewesen sein, und viel Spaß dann beim EM-Finale. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 75 von 96 [ 1426 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78 ... 96  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron