Aktuelle Zeit: 23.09.2017, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






 Seite 2 von 2 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 2 Decals 12.02.16
BeitragVerfasst: 12.02.2016, 11:37 
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2008, 12:00
Beiträge: 420
Plz/Ort: Rangsdorf
Länderflagge: Australia (au)

Für diesen Beitrag von Darkwarrior dankte: Markus
Sieht ja shcon ma Klasse aus dein Mk. IV.

kann es sein das am Arsch von dem Ding, der Lack bissl rau is, oder is es das Plaste?? Oder gar nur eine optische Täuschung.

Aufjedenfall bin ich schon aufs altern gespannt.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 2 Decals 12.02.16
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 01:55 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Darkwarrior hat geschrieben:
Sieht ja shcon ma Klasse aus dein Mk. IV.

kann es sein das am Arsch von dem Ding, der Lack bissl rau is, oder is es das Plaste?? Oder gar nur eine optische Täuschung.

Aufjedenfall bin ich schon aufs altern gespannt.


Ist eine Optischetäuschung ;).

Ich werde den Mark IV am 27.02.2016 zum Workschop mit bringen :).

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 2 Decals 12.02.16
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 01:58 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wie ich beim Lackieren bis jetzt vorgegangen bin, zeige ich jetzt auch an Hand eines kleinen Video´s von mir.


Viel Spaß beim Anschauen :).




cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 2 Decals 12.02.16
BeitragVerfasst: 13.02.2016, 13:01 
Da hat Ännchen aber ein schönes Kleidchen bekommen.
Gefällt mir sehr gut. :respekt:

Gruß Günni


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 3 Fading 20.02.16
BeitragVerfasst: 19.02.2016, 16:13 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Es folgt der nächste Schritt das anpassen der Farben mit der Grundfarbe, dazu habe ich das Fading benutzt.

Dazu habe ich von MIG die Abteilung 502 ÖL-Farben benutzt und AK White Spirit, ich habe meinen Mark IV in Abschnitte aufgeteilt, dann habe ich hinten angefangen mit einem 1 Rundpinsel kleine Punkte ÖL-Fartbe Abt155. German Three - Tone Fading und Abt035 Buff aufzutragen.
Als der ich mit dem ersten Abschnitt fertig war, habe ich ein breiten 6 Flachpinsel in White Spirit ein getränkt, dann habe ich ihn auf einem Taschentuch leicht abgestreift, danach habe ich ihn hinten oben am Mark IV angesetzt und bin dann senkrecht nach unten mit dem Pinsel über die ÖL-Farben Punkte gestrichen, bis sich die Farben gleichmäßig ausgebleicht zeigten.

Bild

Bild

Nach dem der Mark IV 2 Tage nicht angerührt wurde, habe ich mit dem Detail Washing angefangen, dazu habe ich etwas Mig Abteilung 502 Abt080 Wash Brown mit AK geruchlosen Verdünner vermischt, so lange bis sich eine milchige Konsistenz eingestellt hat.
Mit einem 1 Rundpinsel habe ich wieder von hinten angefangen Niete für Niete und Spalt für Spalt leicht die Stellen mit dem Wash Brown zu benetzen, nach dem trocken der Stellen, was schnell ging habe ich das überflüssige Wash mit einem separaten Pinsel, der vorher mit Verdünner benetzt wurde an den Stellen abgetragen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit dem Balken habe ich auch weiter gemacht.

Ich habe die Stellen die das Holz darstellen mit vallejo Panzer Aces 310 Old Wood gestrichen, nach dem trocknen bin ich mit meinem Wash Brown über die Stellen drüber gegangen.
Als nächstes habe ich die Stellen, die Metall darstellen sollen, mit Mr. Metal Color 214 Dark Iron gestrichen, nach dem trocknen bin ich mit einem weichen Tuch über die Stellen gestrichen, bis sich der Metallton her vor gehoben hat.

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch dazu habe ich ein Video gemacht ;).




Ich mache jetzt das Detail Washing weiter und mache dann den nächsten Alterungsschritt.

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 3 Fading 20.02.16
BeitragVerfasst: 20.02.2016, 13:55 
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2008, 12:00
Beiträge: 420
Plz/Ort: Rangsdorf
Länderflagge: Australia (au)

Für diesen Beitrag von Darkwarrior dankte: Markus
Joar weiß zu gefallen dein Mk.IV freu mich shcon auf nächstes we ihn ma lif zu sehen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 3 Fading 20.02.16
BeitragVerfasst: 29.02.2016, 00:04 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Ich komme jetzt zum Abschluss meines Bauberichts zum Takom Mark IV "Female" Ännchen :).

Weiter gemacht habe ich mit dem Detail Washing der anderen Seite des Mark IV.

Bild

Als nächstes habe ich mit einem feine Rundpinsel ein paar Kratzer mit der Ammo Mig-008 Dunkelgrau Farbe gemacht, danach habe ich Ak Pigmente AK-085 Track Rust auf dem Auspuff aufgetragen.
Das sieht danach etwas sehr hell orange aus, das wird sich aber bald ändern wie Ihr später sehen könnt, da die Getriebe Achsen geschmiert wurden habe ich das an den Stelle außen mit Ak AK-084 Engine Oil dargestellt.
Am Auspuff Rohr ist es weiter gegangen, die Stellen am Auspuff habe vorher mit AK White Spirit eingestrichen, nach dem die Pigmente am Auspuff getrocknet waren, benutzte ich AK AK-013 Rust Streaks, in dem ich es mit einem Pinsel auf dem Auspuffrohr aufgetragen habe.
Nach dem Trocknen hat sich der von mir gewünschte Effekt eines dunkleren Rostton eingestellt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt kamen die Panzerketten ran, der erste Schritt zu einer benutzten und verschmutzten Panzerkette war, sie abschnitt weise mit MIG Pigmente Fixierer einzustreichen,
Vorher habe ich mir die Pigmente zusammen gesucht die ich brauche, dazu habe ich sie in einem Plastikdeckel Häufchen weise gestreut.
Genommen habe ich von MIG, P034 Russich Earth, P030 Beach Sand, P028 Europe Dust.
Mit einem Rundpinsel habe ich dann zuerst Russich Earth tupfend auf die mit Pigmente Fixierer getränkten Stellen gestrichen, danach habe ich das gleiche mit Beach Sand gemacht und zum Schluss kam dann Europe Dust gemacht.
Am besten immer wenig Pigmente mit dem Pinsel Aufnehmen, ihr könnt dann später immer noch welche drauf machen, nach dem beide Kette getrocknet sind muss man sie nur noch so aussehen lassen, das sie einer Metall Panzerkette nahe kommt.
Für die Kette brauchte ich einen ganzen Tag.
Dazu habe ich von Mig P231 Gun Metal Pigmente genommen und sie mit dem Zeigefinger über die Kette gestrichen.
Wie viel ihr mit den Pigmenten arbeitet ist eurer Fantasie belassen, sie muss euch zum Schluss gefallen auch hängt es davon ab wo ihr später das Modell zeigen wollt und in welcher Gegend das Modell ansiedeln wollt.
Je nach dem gibt es von verschieden Herstellern Pigmente in den verschiedensten Farben, ihr müsst auch davon ausgehen das sie eine sehr starke Pigmentierung haben, deshalb ist hier die Devise "weniger ist mehr".

Bild

Nach der Behandlung sah dann meine Panzerkette aus.

Bild

Bild

Jetzt musste ich nur noch etwas Schmutz am Mark IV erzeugen, dazu habe ich von Mig das erste mal ihr Schmutz Paste P501 Europe Dry Mud "Rough Texture" ausprobiert.
Sie stellt getrockneten Schmutz da, es gibt sie auch als nassen Matsch.
Ich habe sie zuerst an den Stellen wo ich sie haben möchte mit einem dicken Rundpinsel aufgetragen und sie dann mit einem schmalen Rundpinsel in die gewünschte Position gebracht, ihr habt dazu ca. 10 Minuten Zeit bis sie trocken ist.
Als nächstes habe ich von Tamiya XF-52 Flat Earth sehr stark verdünnt auf die obere Seite der Panzerkettenführung aufgetragen.

Der nächste Arbeitsgang war bei mir das Auftragen einer leichten Staubschicht am Mark IV mit Ammo Mig-105 Washable Dust (Ral 8000), das ich mit Ammo Mig Verdünner verdünnt habe und dann mit der Airbrush Pistole aufgetragen habe.
Der vorletzte Arbeitsgang nach dem trocknen der Staubschicht, das sehr schnell geht, bin ich noch mal an dann Stellen wo Außen geschmiert wird mit Ak AK-084 Engine Oil drüber gegangen.

Zum guten Schluss habe ich die Panzerketten an dem Mark IV angebracht und ihn dann komplett mit vallejo Acrylic Matte Varmish per Airbrush Gun behandelt!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Video zum ende meines Bauberichtes.




Mein Fazit zum Bau des Takom Mark IV "Female" Ännchen, ist ein sehr gutes, man bekommt für sein Geld viel Bastelspaß, die Passgenauigkeit für mich war eine sehr gute.
Man kann sich an dem Modell aus dem WWI farbmäßig und alterungsmäßig sehr gut austoben und zum Schluss bekommt an sehr schönes Modell eines Mark IV aus den Anfängen der Panzertechnik!
Für mich ist dieser Bausatz eine Kaufempfehlung wert.

Fertig geworden ist er am Samstag den 27.02.2016 um 05:00 Uhr und das erste mal gezeigt habe ich ihn in der Öffentlichkeit, beim gestrigen Samstags Workshop beim Henry :)

Bild

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 4 fertig 29.02.16
BeitragVerfasst: 29.02.2016, 00:55 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Zum Thema, Beginn der Schlacht um Verdun den 21.02.1916 vor 100 Jahren, habe ich den Takom Bausatz Mark IV "Female" als Beutepanzer Ännchen gebaut.

Hier etwas zur Geschichte des erbeuteten englischen Mark IV "Female" als Wagen 107 Ännchen.

Zitat:
Schwere Kampfwagen-Abteilung (Beute) Nr. 12
Formationsgeschichte
Erbeutete englische Mark IV Tanks auf dem Eisenbahntransport in Frankreich.

Am 13. März 1918 als Sturmpanzer-Kraftwagen-Abteilung Nr. 12 aufgestellt, sollte sie während der sogenannten Erzengeloffensiven „Georg“ und Georgette“ im April 1918 das 2. Lothringische Infanterie-Regiment Nr. 131 der 42. Infanterie-Division unterstützen. Wie bei der Abteilung Nr. 11 fuhren sich die Tanks schon bald im nassen und versumpften Boden fest und gelangten gar nicht in den Einsatz. Seine Feuertaufe erhielt der Verband schließlich am 28. Mai 1918. Er war der 50. Infanterie-Division unterstellt, die im Rahmen der Blücher-Offensive der 7. Armee im Raum zwischen Reims und Chauny kämpfte. Bei der zweiten Schlacht an der Marne wurde die Abteilung am 15. Juli 1918 bei der 88. Infanterie-Division (XIV. Armee-Korps) der 3. Armee eingesetzt. Am 2. Oktober 1918 wurde die Sturmpanzer-Kraftwagen-Abteilung in Schwere Kampfwagenabteilung (Beute) Nr. 12 umbenannt. Seine letzte Kampfhandlung war ein Gegenstoß im Raum Sebourg/Curgies. Zu diesem Zeitpunkt war sie der 28. Reserve-Division unterstellt. Von Mai bis Juli 1918 war Hauptmann von Frankenberg Kommandeur der Abteilung, anschließend bis Kriegsende Hauptmann Eberhard Herf.
Ausrüstung

Am 27. Mai 1918 hatte die Abteilung fünf britische Mark IV-Tanks: zwei männliche Wagen, einer davon namens „ Paul“, und drei weibliche Wagen, darunter die Wagen Nr. 110 und 107 „Ännchen“.

Beuteabt.12 (13.3.18 - Hptm. v. Frankenberg)
Mk IV (Peter)
Mk IV (Paul) - Ex-britisch H25 Harlequin
MK IV (Hanni) 153
Mk IV (Ännchen) 107
Mk IV (Wagen 110, Lissy-Sonja)

Schwere Kampfwagen-Abteilung Bayer. Nr. 13
Formationsgeschichte

Die bayerische Sturm-Panzer-Kraftwagen-Abteilung Nr. 13 wurde ab 5. Februar 1918 aufgestellt. Als Gründungstag galt jedoch der 12. Mai 1918, der Tag der Etatisierung. Die Ausbildung erfolgte bei der Kraftfahr-Ersatz-Abteilung Nr. 2 in Berlin-Schöneberg. Als Kriegsformation aufgestellt, hatte die Abteilung keine Friedensgarnison. Ersatztruppenteil war die in München stationierte bayerische Kraftfahr-Ersatz-Abteilung Nr. 1. Von der Aufstellung bis zur Auflösung führte Oberleutnant Karl Wilhelm die Abteilung als einziger Kommandeur.

Ihren ersten Einsatz fuhren die Tanks der Abteilung im Rahmen der Blücher-Offensive der 7. Armee bei Juvincourt am 27. Mai 1918. Dabei war sie der 52. Infanterie-Division zugeteilt. Der zweite Einsatz erfolgte am 1. Juni 1918 bei Fort de La Pompelle westlich Reims.

Beuteabt.13 (16.4.18 - Oltn. Wilhelm)
Mk IV (Bob) 210, später verloren
Mk IV (Max) 201
Mk IV (Kathi) 104, später verloren
Mk IV (Marianne) 112
Mk IV (Schnucki, später umbenant in Kerlchen) 103 Ex-britisch Ace of Spades, später verloren
Mk IV (Moritz) 206
Mk IV (Bertha) 114, kam zur B.A.K.P.20
Mk IV (Wolf) 209

Ab 14.August:
Wagen 123 (ersetzt durch Wagen 137, am 11.Oktober zerstört)
Wagen 127 (9.Oktober zerstört)
Wagen 118 (am 11.Oktober zerstört)
Wagen 209
Wagen 213 (am 12.Oktober zerstört)
Wagen 142 (ab 29.September, am 11.Oktober zerstört)

Ab 25.Oktober
Wagen 134 (zu Abtl. 15)
Wagen 138 (zu Abtl. 15)
Wagen 149
Wagen 224
Wagen 228


Quelle : Wikipedia


Insgesamt wurden 40 Mark IV erbeutet!

Ännchen, Wagen 107 wurde von Lt Burkhart kommandiert. Der Mark IV wurde von seinen neuen Besitzern in der Gegend von Fort de la Pompelle am 01.06.1918 um 05:30 als verloren gemeldet, als er von der Französischen Artillerie durch eine Granate getroffen wurde.
Drei der Maschinengewehre, wurden von der Besatzung, bei der Flucht aus dem kampfunfähigen Panzer geborgen, um damit ihren Rückzug zu unterstützen.
Panzerkommandant Leutnant Burkhart wurde dabei verwundet, verschoss aber trotzdem noch beim Rückzug 500 Schuss MG. Munition.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 4 fertig 29.02.16
BeitragVerfasst: 29.02.2016, 10:15 

Registriert: 08.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Länderflagge: Germany (de)

Für diesen Beitrag von Kontio dankte: Markus
Dazu kann ich nur eins sagen ....


GEIL ! :respekt: :respekt: :respekt:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 4 fertig 29.02.16
BeitragVerfasst: 01.03.2016, 08:47 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2011, 12:00
Beiträge: 1284
Plz/Ort: 56564 Neuwied
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Für diesen Beitrag von ztdriver dankte: Markus
Hey Markus,

tolles Modell hast Du da gezaubert. Stimmig bis ins kleinste Detail.
Super Arbeit.

:respekt:

Auch wenn es Mittlerweile bei vielen verpöhnt ist, etwas Trockenmalen
an den Kanten und Nieten hätte dem Ännchen nicht geschadet.



_________________
ztdriver alias Kay
Wenn Du nicht kannst lass mich mal ran

www.modellbau-neuwied.jimdo.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Takom Mark IV "Female" Teil 4 fertig 29.02.16
BeitragVerfasst: 21.04.2016, 01:21 
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2005, 12:00
Beiträge: 6749
Plz/Ort: Berlin RIXDORF
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Ich habe es endlich geschafft und das Video zum ende des Bauberichts fertig bekommen und eingefügt.

cu
Markus



_________________
im Bau: Mirro Wrecker T969A
im Bau: Takom Mark IV "Female"
---------------------------------------------------
http://www.kczum.ch/secret/catthunder/index.htm

Bild
Offline
 Profil Website besuchen  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 2 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: