Aktuelle Zeit: 25.09.2017, 11:53






 Seite 5 von 6 [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 23.08.2013, 21:17 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Sooooo, weg von der ganzen Elektronik, ran ans Plastik.

Leider ist alles sehr zeitaufwendig. Mittlerweile fürchte ich fast, hier zu langweilen.
Aber ich musste leidlich feststellen, daß wirklich nur das Skelett vom Bausatz bleibt, alles anderes muss ich irgendwie selber hinkriegen.

Weiter ging es noch immer mit den Radkästen. Diese sind nun am Rumpf und dann gibt es ja noch so einen Wulst darüber.
Daher habe ich mal eine starke Platte Plastik hergenommen. Da diese noch nicht reichte, noch mal das gleiche draufgeklebt und eine Schablone angefertigt und auf das Palstik übertragen.

Bild

Dann wurde das ganze grob ausgesägt, mit einem Dremel in die eigentliche Form geschliffen und abgeschrägt. Dann verschiedene Feilen raus und ab ans Werk.
Links muss noch nachbearbeitet werden, rechts ist schon schön glatt

Bild

Kurze Stellprobe

Bild

Passt, also angeklebt und Spachtel auf die Kanten

Bild

Und mal die Unterseite

Bild


Insgesamt liegt nun also eine Menge Spachteln und schleifen an. Da ich mich kenne, werde ich wohl alle Bereiche 2-3 mal nacharbeiten, bevor es wirklich gut ist.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 23.08.2013, 21:20 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Da die Spachtelmasse trocknen muss, habe ich mich der Cockpitverglasung gewidmet.
Eigentlich nur dem Abkleben und auschneiden. Diesmal habe ich großzügig abgeklebt und dann mit einem Skalpell an den Kanten lang.

Bild

Bild

Nun fliegt das ganze mal in ein Future-Bad und muss dann auch vor sich hin trocknen.
Als Zeitvertreib schaue ich mir mal die Turbinen an....

Bis dann, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 26.08.2013, 21:50 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
So, ich habe mich mal mit den Triebwerken beschäfitgt.
Zunächst mal schauen, ob die Trennwand unter Abdeckung auch passt.

Bild

Die Trennwand vom Cockpit ist hier noch ordentlich windschief.
Das liegt an meinem kleinen Sorgenkind, dem fetten Spalt da unten. Mittlerweile habe ich ihn schon viermal geklebt.
Aber der geht immer wieder auf. Habe normalen Plastikkleber, 2-K Kleber und Sekundenkleber versucht. So langsam nervt mich das

Bild

Dann mal das Abgasrohr, welches hinten in der Mitte der Abdeckung sitzt. Wenn ich es richtig gesehen habe, sitzt in diesem Rohr ein Filter oder Gitter.
Aber das geschlossene Rohr (rechts) aus dem Bausatz geht gar nicht. Da muss noch was eigenes her.

Bild

Dann mal die groben Einzelteile geklebt. Feinheiten fehlen noch, aber zuviel Stress mache ich mir da auch nicht, da alles un der Haube sitzt

Bild

Und mal die grobe Stellprobe

Bild

Wie es scheint, wird es langsam wirklich ein Heli....


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 26.08.2013, 23:35 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1300
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Thorsten,

wie bzw. womit schleifst Du die Spachtelstellen zwischen der Wulst über den Radkästen und dem Rumpf? Da kommt man doch schlecht hin, machst Du das auch mit dem Dremel? :gruebel:



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 26.08.2013, 23:39 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Das mache ich mit handelsüblichen Schleifpapier.

Ich schneide mir da immer so Stückchen von ca. 4x2 cm, falte die einmal in der Mitte und los gehts.

Ziemlich fummelig, aber es funktioniert.
Als Körnung fange ich meist mit 320 an und dann noch einmal mit 400´er und anschließend mit 600´er.
Das reicht meistens.

Allerdings sind das wirklich fieses Stellen.
Demnächst gibt es schon eine erste Grundierung, um die ganzen fehlerhaften Stellen zu sehen und nach zu arbeiten.
Das wird alles noch ein richtiger Spaß :rolleyes:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 24.09.2013, 15:11 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Lange ist es her, nun geht es endlich wieder weiter.

Als nächstes habe ich mal diesen Kasten am Heck gebaut. Wie immer liegt noch ordentlich schleifen vor mir

Bild

Dann habe ich mal angefangen, mich den Turbinen pp. zu beschäftigen.
Um den Ölfilter in dem Auslass hinten an der Abdeckung zu machen, habe ich ein Oval ausgeschnitten und dann mit einem langgezogenen Gussast die Lamellen nachgebildet

Bild

Hier mal im eingebauten Zustand. Der Rest ist bisher nur aufgelegt und nicht verklebt

Bild

An der Abdeckung ist ein großer Spalt vorhanden. Soviel zu der Passgenauigkeit.

Bild

Und um endlich mal mein Sorgenkind zu bezwingen, habe ich schweres Gerät ausgepackt

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 24.09.2013, 15:18 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Nächstes Thema war der Heckausleger.
Inzwischen sind die Lampen eingeklebt. Natürlich wieder mit 2-K-Kleber und alles geschwärzt, damit nichts durchschimmert

Bild

Am Heckausleger sind diverse offene Spalten und Löcher. Die mussten alle geschlossen werden.
Dann gibt es da am Ende noch so Wulste, die ich aus Plastik nachgebaut habe. Das muss natürlich noch alles angepasst und entsprechend hingefeilt werden.

Bild

Zusätzlich nochmal so einen "Miniflügel"

Bild

Für den seitlich Hinterflügel musste ich noch Schlitze reinfeilen. Diese dienen als Halterung, da sich davor noch so ein kleiner Vorflügel befindet, den ich auch noch selber machen muss.

Bild

So, das war es erstmal. Nicht viel, aber mal wieder zeitraubend.
Demnächst werde ich mal eine erste Grundierung draufsprühen, um zu sehen, wo ich an den Radkästen und so noch nacharbeiten muss.


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 24.09.2013, 19:17 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1300
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Thorsten,

sieht wieder alles ganz solide aus, wie bisher, und nach viiiiiiiiiiiiiiiel Schleifstaub!!! :flehan: :flehan: :flehan:

Bin schon gespannt, wie's weiter geht. ;D



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 27.09.2013, 12:58 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Die ganzen Umbauten und Details sind schon heftig. Bisher läuft es auch ganz gut, aber ob es dann später wirklich auch so gut aussieht, wird sich zeigen. Naja, warten mir ab.

Nach einer ersten Grundierung kamen dann die ganzen Unsauberkeiten zum Vorschein, welche nochmal nachgearbeitet werden müssen

Bild

Bild


Während das vor sich hin trocknet, ging es am Heckausleger weiter.
Hier mal die Teile, die dann in Eigenregie gebastelt oder verändert wurden

Bild

Und so soll es dann mal aussehen, nachdem natürlich noch alles schick gemacht wurde

Bild

Dann mal die Cockpitverglasung mit der geänderten Form. Die Scheiben sind teilweise unsauber oder verschmiert. Wie schlimm es später aussieht, wird sich nach der Demaskierung zeigen. Dann entscheide ich, ob ich diese Kanzel nehme oder doch die Original aus dem Bausatz, welche dann aber überhaupt nicht dem Original entspricht

Bild

Als nächstes mal ein Testsprühen der Farbe. Das war völlig daneben, die Farbe stimmt nicht und neue muss her, vieeeeeel zu dunkel

Bild

Da der Heli ja später leuchten soll muss unbedingt was ins Cockpit. So ein Heli leuchtet ja nicht alleine vor sich hin. Also habe ich mir einen Figurensatz besorgt um jemanden ins Cockpit setzen zu können. Ich habe mich für den hier entschieden

Bild

Und die Anfänge. Ein begnadeter Figurenmaler ist bisher nicht bei mir hängen geblieben. Aber sie ist ja auch noch nicht fertig und bisher bin ich ganz zufrieden

Bild


So, das war es erstmal wieder,

Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 29.09.2013, 10:05 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1300
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Thorsten,

ich staune immer wieder über Deine Ausdauer und die tollen Ideen. :respekt:

Tja, der Aufwand ist schon enorm, aber ohne Fleiß kein Preis. :zustimm:

Bin schon auf Deine nächsten Schritte gespannt, wenn's dann mal wieder leuchtet und blinkt. :ja:



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 08.11.2013, 11:10 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Hallo zusammen.

In letzter Zeit bin ich kaum zum Baune gekommen, aber ein wenig konnte ich nebenbei doch noch hinkriegen.

Dem Piloten musste zunächst mal der Hintern und Rücken geplättet werden, damit er bündig auf den Sitz passt

Bild

Danach konnte er Platz nehmen

Bild


Dann ging es endlich an den Abschnitt, auf den ich mich persönlich am meisten gefreut habe. Die Cockpitverglasung ankleben und das Ding endlich dicht machen.
Zunächst die Türen

Bild


Ich habe mich nun entshcieden, doch die Originalverglasung zu nehmen. Der Versuch, sie auseinadner zu schneiden und anpassen ging in die Hose. Die Klebestellen lösen sich ständig, die Scheiben sehen furchtbar mit den Rissen aus und sind durch den ganzen Kleber trüb geworden.
Dem Kenner wird es wohl gleich auffallen, dem Laien wohl nur bei direkten Vergleich mit dem Vorbild.


Bild

Bild


Und es gibt wieder vieeeeel zu tun. Es passt nicht so genau, wie gewollt. Da taten sich Lücken auf, die gechlossen werden müssen. Außerdem hab ich da noch keine richtige Festigkeit drin. Daher wurden erstmal nur die Kanten der Türen, die hinten am Rumpf sitzen angeklebt.
Dann wird alles wieder Stück für Stück angeklebt, um alles bündig zu kriegen

Bild


Ich hoffe, es gefällt bisher trotzdem

bis dann, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 10.11.2013, 13:28 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2011, 12:00
Beiträge: 1284
Plz/Ort: 56564 Neuwied
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
In der Ruhe liegt die Kraft. Jetzt bloß nicht hetzen
nach der ganzen Arbeit.

Bin schon echt gespannt wie es am Ende aussieht.



_________________
ztdriver alias Kay
Wenn Du nicht kannst lass mich mal ran

www.modellbau-neuwied.jimdo.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 10.11.2013, 16:18 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1300
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Thorsten,

solche Durststrecken gehen auch wieder vorüber, durchlebe auch gerade eine selbige, aber da müssen wir durch ... :wall:

Dein Pilot passt jedenfalls toll in seinen Sitz und verleiht dem coolen Cockpit noch mehr Leben. :zustimm: Da kommt sicherlich noch ein Co-Pilot dazu, oder? :gruebel:



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 10.11.2013, 17:50 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Danke euch beiden !

Die Ruhe muss zwangsläufig her, da es echt ewig dauert, das ganze zu verkleben.
Wie gesagt, Stück für Stück und immer wieder gut druchtrocknen lassen.
Dadurch gehen schon alleine einige Tage des Wartens drauf.

Und der Pilot bleibt alleine, die Gurte auf dem Co-Piloten Sitz liegen da schon rum.
Meine Vorstellung ist, daß der Pilot auf den Rest der Besatzung wartet und schonmal Saft auf die Elektrik gibt.
Denn eine Schiebetür bleibt ja auch auf, um etwas vom Innenraum zu sehen.
Daher fand ich diese Idee am idealsten, da das Teil ja auch rumblinken soll.


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SuperPuma AS 332 Bundespolizei
BeitragVerfasst: 13.12.2013, 16:32 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239

Für diesen Beitrag von Kuhros dankte: Hesse
Es nimmt mittlerweile Formen an.

Hier könnt ihr sehen, wie ich den ganzen Kram mit Plastik angepasst ahbe und fiese Kanten "geglättet" habe

Bild

Dann hatte ich überlegt, wie ich das "Dach" über dem Cockpit am besten machen. Die Ursprungsform aus dem Bausatz ist nicht mehr passend. Schließlich habe ich bei den Schiffsbauern abgeschaut.
Ähnlich wie Planken habe ich das Dach aus Plastikstreifen in Form gebracht.

Bild

Danach alles fett mit Spachetelmasse dichtgegekleistert

Bild

Anschließend schonmal ordentlich das Schleifpapier genutzt

Bild

Das war der erste Gang und s kamen auch recht grobe Schleifmittel zum Einsatz.
Für eine Vorabkontrolle wuren die entsprechenden Stellen dan grundiert und es kamen die ganzen fiesen Macken, Löcher und Risse zum Vorschein.

Bild

Bild

Es gibt also noch reichlich zu tun. Aber es freut einen natürlich, wenn man sich so langsam der gewünschten Form nähert.
Ich denke, es sind noch einige Durchgänge nötig, bis die letzten Fehler weg sind.
Danach geht es dann an die Unterseite, die immer noch wild aussieht.


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 5 von 6 [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron