Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 14:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






 Seite 1 von 8 [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Admiral Graf Spee , fertig !!!
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 14:12 

Registriert: 01.02.2007, 12:00
Beiträge: 1565
Plz/Ort: 52223 Stolberg
Hallo Zusammen ,

als nächstes widme ich mich dem Bau des Panzerschiffes Admiral Graf Spee im Maßstab 1:720. Der Bausatz ist sauber verarbeitet und läd zu zwei Varianten der Bamalung ein . Einmal die normale Lackierung 1938 und die Tarn aus dem Jahr 1939 . Hier schwanke ich noch ein wenig zwischen den beiden . Ätzteile für die Deutschlandklasse sowie Radar , Figuren usw. sind im Maßstab 1:700 . Da wirds wohl keine großen Probleme geben . Die 28 cmsowie die 15 zehner Rohre sind eine Spezialanfertigung aus dem Hause Burkhard . Bilder jetzt ...

Die Verpackung ...

Bild

Die Anleitung für den Rumpf ...

Bild

Ich hab mich für das Vollrumpfmodell entschieden . Je nach späterem Wellengang im Dio , kommt mirdas zugute . Hier bereits verklebt , verspachtelt , verschliffen und mit Ölfarbkleksen versehen ...

Bild

Bild

lackiert ....

Bild

hier nochmal mit Ölfarbe bearbeitet , wobei später der Rumpf noch pikmentiert wird ...das menschliche Auge ist halt mit ...

Bild

Bild

Das wars vorerst . Der Bau wird recht lange dauern , für die bisherigen Schritte brauchte ich 3 Wochen .

Gruß Guido

Zuletzt bearbeitet von Guido am 10 Sep 2010 16:20, insgesamt 2-mal bearbeitet


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 19:13 

Registriert: 13.07.2009, 12:00
Beiträge: 280
Plz/Ort: Oberhausen
Hey, das Schiffchen hab ich gestern auch ausgepackt.

Was hast du denn für eine braune Soße benutzt, um den Rost darzustellen?.


3 Wochen??? was hast du in der Zeit gemacht???

Rumpf abtrennen, entgraten, angkleben, verspachteln und schleifen. Abkleben und lackieren...

Das ist ne Arbeit von 2-3h (OHNE LACKIEREN UND TROCKNUNGSZEIT)

Oder ich hab keine Ahnung was auf mich zukommt, dann entschuldige bitte [img]images/smiles/003.gif[/img]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 19:53 

Registriert: 01.02.2007, 12:00
Beiträge: 1565
Plz/Ort: 52223 Stolberg
Hallo maurieto ,

die drei Wochen hab ich auch für Recherche benutzt . Diese allerdings sieht man erst im Laufe des Bauberichtes . Da war die Frage des Bugwappens sowie die Anbringung des schwarzen Streifens am Rumpf . Da gibt es ja keine Markierungen für . Ebenfalls spielte ich mit der Ölfarbe ( das sind die braunen Flecken ) . Da soll es nicht zu viel und erst recht nicht zuwenig sein . Die Bullaugen wurden per Hanbohrer ebenfalls aufgebohrt , was ja bekanntlich etwas länger dauert .

Bis bald

Guido


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 22:01 

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 503
Plz/Ort: Flensburg
Hi Guido ~ Was hat denn Deine Recherche bezüglich des Wasserpasses ergeben?

Hast Du das Bugwappen abgeschliffen?

Hatten wir schonmal über Bullaugen gesprochen? :roll:

Happy modelling ~ Olaf!


Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 02:06 

Registriert: 01.02.2007, 12:00
Beiträge: 1565
Plz/Ort: 52223 Stolberg
hi olaf ,

erstmal ????!!

Das Bugwappen ist beim Ätzteilesatz bei . Warum sollten wir über Bullaugen gesprochen haben ..... :roll: Frage ??

Freu mich über weitere konstruktive Ratschläge . :D

Gruß Guido


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 06:39 

Registriert: 13.07.2009, 12:00
Beiträge: 280
Plz/Ort: Oberhausen
Was für einen Bohrer hast du denn benutzt? Das Schiff ist ja verdammt klein^^.
Dein Ätzteilset ist ja in 1:700. Das müsste doch sofort ins Aige springen, oder?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 07:44 

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 503
Plz/Ort: Flensburg
Moin Guido ~ Mach' Dir mal keine Sorgen wegen dem Maßstab. Ich denke, der Unterschied zwischen 1:700 und 1:720 ist nicht sooo gravierend, wenn man es wieder auf 1:1 umrechnet.

Guido hat geschrieben:
erstmal ????!!

Wie meinen? Nichts über den Wasserpass?

Bullaugen ~ Ich versuche immer nur, alle davon zu überzeugen, die Bullaugen NICHT aufzubohren, nichts weiter ... ich dachte, Du hättest meinen einsamen Kampf gegen die Windmühlen mitbekommen. [img]images/smiles/003.gif[/img]

Was die konstruktiven Vorschläge angeht, kann ich wahrscheinlich nur was zum Anstrich sagen. Schön ist ja, dass man auch bei dem Tarnanstrich erstmal auf der sicheren Seite ist, wenn man mit dem normalen Standardanstrich anfängt (Aufbauten heller als Rumpf). Die zwei zusätzlichen Grautöne für die Tarnung kannst Du ja später noch auftragen, falls Du Dich entschließen solltest, den Tarnanstrich aufzubringen.

Interessant wäre auch die getarnte Version mit dem Dummy-Geschützturm und dem Dummy-Schornstein ...

Bugwappen ~ Wenn ich mich recht erinnere, hat man es einfach nur mit Rumpfgrau übergemalt.

Happy modelling ~ Olaf!


Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 14:07 

Registriert: 01.02.2007, 12:00
Beiträge: 1565
Plz/Ort: 52223 Stolberg
Hallo Zusammen ,

@Maurieto : So genau weis ich dasauch nicht mehr mit der Größe . Beim Maßstab hatte ich mich mit Olaf unterhalten .

Ja danke Olaf . Hatte den Prinzen Bericht verfolgt , doch da war nix mit Bullaugen oder erschlag mich für meine Blndheit .... 8)

Du hast recht mit dem Bugwappen .
Hier mal mit dem normalen Anstrich 1938 oder früher ....

Bild

und hier mit dem Tarn ....

Bildauch die Schornsteinatrappe war wohl genial,

hier ohne ...

Bild

hier mit ....

Bild

auch vom Turm hab ich eine Zeichnung ...

Bild

echt genial , auf was Langsdorf da gekommen ist .

Gruß Guido


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 15:57 

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 503
Plz/Ort: Flensburg
Oh, was ist das für ein Buch? Von den verwendeten Farben her sieht es vielversprechend aus. Die Unterwasserümpfe der V-Boote, Barkassen usw. ist aber Blödfug ...

Bullaugen ~ An meinem Prinzen habe ich sie eben NICHT aufgebohrt, sondern nur mit Bleistift hervorgehoben. Ich denke eben immer nur, dass man bei einer Modell-Bordwandstärke von etwa 1 mm dann auf dem Original 70 cm tiefe Löcher im Rumpf hätte ... :roll:

Egal, jeder so, wie es für ihn gut aussieht ...


Happy modelling ~ Olaf!


Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 16:44 
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2006, 12:00
Beiträge: 896
Plz/Ort: 90439 Nürnberg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Guido,
na den Baubericht werde ich mit Spannung verfolgen.
Sieht ja schon mal rech vielversprechend aus.



_________________
Sawadee Krap
von Helmut
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 17:01 

Registriert: 13.07.2009, 12:00
Beiträge: 280
Plz/Ort: Oberhausen
@kaewwantha, hab diur ne kurze PM geschickt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 20:58 

Registriert: 19.01.2006, 12:00
Beiträge: 5648
Länderflagge: Germany (de)
Hey Guido,

cool...der Anfang schaut sehr gut aus.

Weiter so !!!

MfG Raptor


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2009, 04:43 

Registriert: 01.02.2007, 12:00
Beiträge: 1565
Plz/Ort: 52223 Stolberg
Hallo zusammen ,

danke Euch Helmut und Raptor . :wink:

Hier ein Blick auf den Pyramidenförmigen Turmmast der Spee . Hier wurde bereits die Einkerbung mit Spachtel verschlossen und durch ein Ätzteil der Firma white Ensign ersetzt ....

Bild

Nun da ich mich für die " Tarnspee " entschieden habe , konnten am vorderen Rumpf die falschen Wellen aufgemalt werden ....

Bild

Bild

ebenfalls kamen die Schiffswappen auf den Rumpf....

Bild

beim Reichsadler wurde es etwas komplizierter . Dieser mußte erst zurechtgebogen werden , bis er genau aufs Schiffsheck passte ....

Bild

Aus Tarngründen wurden die Wappen und der Adler mit Schiffsfarbe überpinselt ....

Bild

nun noch mit Ölfarbe ( nehme dazu braun ) etwas rostig dargestellt .

Bild

nur den Heckbereich muß ich noch etwas überarbeiten ....

Bild

Nachtrag ! Das Ätzteil für die Brückenfenster mußte ich noch mal entfernen , da es etwas höher angebracht werden muß . Dazu bald mehr ..


Gruß Guido


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2009, 06:41 

Registriert: 13.07.2009, 12:00
Beiträge: 280
Plz/Ort: Oberhausen
Ich sehe schon. In Sachen Orginaltreue mach ich dir nichts vor [img]images/smiles/003.gif[/img] .

Super bisher !


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 12:27 

Registriert: 01.02.2007, 12:00
Beiträge: 1565
Plz/Ort: 52223 Stolberg
Hallo ,

danke Dir Maurieto . Wie weit bist Du mit der Spee ?

Als nächstes wird das Vorderdeck bearbeitet ....

Bild

die aufgravierten Ankerketten bereits abgeschabt ....

Bild

ebenfalls Löcher für die Ketten gebohrt ( ca. 1 mm )

Bild


nun das gesamte Deck mit Revell 89 gebrusht ....

Bild

auch am Heck wurde die Ankerwinde entfernt ...

Bild

und durch Marke Eigenbau ersetzt ...

Bild

nun wurden die Tags zuvor mit Revell 91 lackierten Krick Ketten angebracht ...

Bild

von oben gesehen ...

Bild

das Vorderdeck hier etwas abgedunkelt , da es recht oft mit Wasser in Berührung kommt . Allerdings wird später das gesamte Deck noch mit Tönen bearbeitet , um so ein ansehnliches Gesamtbild zu bekommen ...

Bild

Gruß Guido


Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 8 [ 107 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron