Aktuelle Zeit: 19.08.2017, 18:45






 Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ] 
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Imperialer Probe Droid Despatch Pod (Eigenbau)
BeitragVerfasst: 23.06.2011, 15:00 

Registriert: 20.03.2010, 12:00
Beiträge: 122
Ursprünglich wollte ich ja einen "Probe Droid Despatch Pod" so wie auf dem Bild bauen, aber da ich nur genügend Sd. kfz 222 Bausätze rumliegen hatte und mir auch viele andere Teile fehlten, hab ich mich für einen kompletten Eigenbau entschieden (das Imperium hat ja sicher verschiedene Modelle davon :D ).
Bild

Erster Schritt: Turmöffnungen verschließen und die Verbindungsstellen mit 1x1mm Profilen vergrößern.
Bild

Das verkleben der Rumpfteile geht recht einfach und schnell, hab allerdings zu Anfang erst nur 4 Stück miteinander verklebt um die Beleuchtung noch einbauen zu können.
Bild

Abdeckteil für die vordere Öffnung
Bild

Für die Beleuchtung des Triebwerks hab ich eine LED-Taschenlampe geschlachtet! Aus dem Tankaufbau eines Werbetrucks hab ich ein ca.4cm langes Stück rausgeschnitten und als Hülse für die LED-Fassung verwendet.
Bild
Bild
Bild
Bild

Erster Leuchttest
Bild
Bild

Die Teile für den vorderen Aufbau stammen von zwei Panzer- und Mörser Karl Bausätzen, die Steuerdüsen sind von 2 Space-Shuttle von Academy ( 1:288 ), das Gestänge zwischen den Rümpfen besteht aus Teilen von einigen 88mm Gun Flaks 36/37 (Tamiya).
Bild

Die gewölbten Aufbauten bestehen aus den Sockelteilen von 1/350 Tirpitzbausätzen von Academy!
Oben die noch unbehandelten Originalteile, unten die abgeschliffenen. Die Löcher in der Mitte hab ich mit Laufrollen von einem Panzerkampfwagen IV (1/35, Tamiya) verschlossen.
Bild
Bild

Der Aufbau des Hecks besteht aus folgenden Teile: Hauptantrieb = Teile von 1/ 144 Space-Shuttle von Revell und diverse Panzerteile,
Steuerdüsen = 1/35 Wassereimer von Tamiya,
Gestänge (Triebwerk) = diverse Teile von 1/35 Tamiya-Bausätzen (88mm Gun Flak 36/37 und Sd.Kfz.232),
Klappen = Teile von Sd.kfz 222,
Lochplatten und Gestänge = Teile von 1/35 Sd.Kfz.232 und 88mm Gun Flak 36/37 (Tamiya)
Bild

Das ganze fertig gebaut und grundiert
Bild

Für den Sockel hab ich die Grundplatte von einem 1/288 Space-Shuttle Bausatz von Academy, einen 6mm Messingstab und Laufräder von einem 1/35 Panzerbausatz verwendet!
Fertig montiert und grundiert
Bild

Fast fertig! Lackieren gehört, wie man sieht, nicht zu meinen Stärken. Grundiert wurde das Modell zunächst mit Panzergrau, danach wurden die Decals angebracht und das Triebwerk in Alu grundiert. Mit selbstgemischten hellgrau wurde, bis auf das Triebwerk, alles eingenebelt und mit stark verdünnter schwarzer Farbe gealtert.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die nächsten drei Space-Pod Versionen (2x Filmversion, 1x Eigenentwurf)! Der Space-Pod in der Mitte wird als Cut-Away Version mit kompletten Innenleben und einem imperialen Probe-Droid gebaut
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Imperialer Probe Droid Despatch Pod (Eigenbau)
BeitragVerfasst: 25.06.2011, 22:53 
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2010, 12:00
Beiträge: 205
coole Sache :zustimm:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Imperialer Probe Droid Despatch Pod (Eigenbau)
BeitragVerfasst: 05.07.2011, 00:39 

Registriert: 09.08.2008, 12:00
Beiträge: 339
Plz/Ort: Seebruck am Chiemsee
Servus

Kompliment an Dein stimmiges Raumfahrtmodell. Sieht bestimmt genial aus in einem dunklen Raum mit der Beleuchtung.

Ein Frage dazu: Du verwendest Teile von vielen verschiedenen Bausätzen. Hast Du ein Lager, aus den Du irgendwelche Teile nimmst, die gerade rumliegen, oder kaufst Du extra Bausätze, um Teile zu verwenden (und hast dann Unmengen unbrauchbare Bausätze rumliegen)?

schöne Grüße
Peter


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Imperialer Probe Droid Despatch Pod (Eigenbau)
BeitragVerfasst: 05.08.2011, 21:14 
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2008, 12:00
Beiträge: 185
Wahnsinn, mal was anderes und bisserl neidisch bin ich jetzt ja schon drauf :)
Hast du ne ungefähre Maßstabsangabe für das Teil? Ich hätt ja noch nen 1/72er Probe Droid rumliegen ;-)
Was mich auch interessieren würde, hast du irgendwo Referenzbilder vom Studio-Modell? Infos dazu sind ja leider ziemlich rar gesäht :(

Bausätzen schlachten kenn ich grad auch zur genüge, bis auf nen 1/700er Bausatz der Junyo und Yamato hab ich jetzt endlich alles für meinen SS TIE-Bomber zusammen (aktuell 37 Bausätze - zum Teil echte Raritäten). Da ich theoretisch noch einige mehr für das Modell bräuchte bzw. es quasi unmöglich ist einige Bausätze in doppelter Ausführung zu bekommen werd ich da einiges in Resin giesen...

Gruß
Wolfgang



_________________
Gruß
Wolfgang

Im Bau:
Studio Scale Tie Bomber
1/72 VII C (U-96)

Vorerst auf Eis:
1/72 Super Constellation L-1049G
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: