Aktuelle Zeit: 22.02.2018, 07:59






 Seite 97 von 98 [ 1461 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 94, 95, 96, 97, 98  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 01:12 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

inzwischen habe ich einige Materialien für die Silberfolien-Isolierungsstreifen auf den AFTCs getestet. Bild

Ideal wäre ja die Stärke von TAMIYA Masking Tape, an dem ich 0,03 mm gemessen habe, Bild was vergleichbar wäre mit der Alu-Haushaltsfolie (0,03 mm), die aber leider nicht klebt. Bild

Und dann habe ich auch noch silberne Papierschlangen (0,06 mm) getestet, die zufällig vorgestern in der Gaststätte als Deko auf dem Tisch lagen und unbedingt mit wollten. Bild

Aber schon allein das Zuschneiden von 1 mm breiten Streifen von diesem dünnen Zeug ist ja schon gewöhnungsbedürftig,

Bild

vom anschließenden Verkleben auf dem Kunststoff-Halbrohr ganz zu schweigen, wozu ich zunächst dünnflüssigen UHU-Seku verwendet habe. Bild

Der linke Streifen ist von der Papierschlange, die beiden rechten Streifen sind aus der Haushaltsfolie und haben etwa den später erforderlichen Abstand von ca. 4 mm.

Bild

Und dann war ich ganz verwegen und habe den 4. Streifen mit MEK verklebt, was erstaunlicherweise auch zu halten scheint. Bild

Bild

Ganz überraschend war das für mich aber nicht, da ich bereits bei den SSWS-Pipe Supports die Erfahrung gemacht habe, dass sich die auch mit MEK auf dem Papier des MLP-Decks verkleben lassen, was die Arbeit beim Einbau der Verbundleitungs-Gerippe natürlich wesentlich erleichtert, da ich nur um die Bodenplatten der Supports herumzupinseln brauche, ohne diese anheben zu müssen. Bild

Und damit nochmal zurück zum Bild von der Columbia mit den AFTC-Silberstreifen in der Sammlung von George Gassaway (ohne Missionsangabe), das ich nach intensiver Recherche mittlerweile auch zuordnen kann, was für mich immer wichtig ist, hier nun gleich mit der richtigen Quelle. Bild

Bild
Quelle: spacefacts.de

Nachdem ich zunächst das NASA-Media-Archiv und anschließend die Website von Capcomespace durchgeackert habe, bin ich dann schließlich im 3. Anlauf bei Spacefacts fündig geworden und habe dort herausgefunden, dass es sich dabei um die STS-50 (1992) handelt. Bild

Und durch diese Recherche weiß ich nun auch, dass diese Silberfolien-Isolierungsstreifen auf den AFTCs mindestens bis zur STS-85 (1997) verwendet wurden und erst später wegfielen,

Bild
Quelle: spacefacts.de

dazu aber heute gegen später mehr, ich bin nämlich langsam aber sicher ziemlich müde geworden ... Bild und deshalb nun endlich

Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 22:36 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

nun will ich schnell noch über das vorläufige Endergebnis meiner Recherche der Missionen mit bzw. ohne Silberfolien-Isolierungsstreifen auf den AFTCs berichten. Bild

Auf diesem Foto von der STS-89 (1998) kann man m.E. auch bei hoher Auflösung keine Silberstreifen mehr mit Sicherheit erkennen, Bild bilde ich mir mit meinem inzwischen geschulten Silber(streifen)-Blick zumindest ein. Bild

Bild
Quelle: mediaarchive.ksc.nasa.gov

Dagegen meine ich, dass man auf diesem Foto von der STS-99 (2000) gut und gerne erkennen kann, dass keine Silberstreifen vorhanden waren, wobei es dann bis zur Beendigung des Shuttle-Programmes mit der STS-135 (2011) auch geblieben ist. Bild

Bild
Quelle: mediaarchive.ksc.nasa.gov

Von den dazwischen liegenden sieben Missionen STS-90, STS-91, STS-95, STS-88, STS-96, STS-93 und STS-103 habe ich bisher leider keine belastbaren Fotos finden können, wobei man sich an der unsystematischen Nummern-Reihenfolge der Missionen nicht stören darf. Bild

Falls jemand von Euch brauchbare Fotos davon findet, dann bitte immer her damit. Bild

Damit nun aber genug der langen AFTC-Recherchen, d.h. ein Foto will ich zum Abschluss doch noch zeigen, nämlich dieses hier,

Bild
Quelle: Library of Congress (HAER No. TX-116-K-21)

mit einem interessanten Blick auf das Innere dieses ringförmigen hohlen flexiblen Flammenvorhangs (George Gassaway: hollow flexible flame curtain), und hier nochmal ein größerer Ausschnitt. Bild

Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 01:21 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

von Shapeways kam die Mitteilung, dass die Wand der Wölbung etwas zu dünn sei, weshalb sie mein Freund Joe auf 0,5 mm geändert hat. Bild

Und dies sind nun die endgültigen Abmessungen, mit denen er sein 3D-Modell heute Nacht noch hochladen will.

Bild

Bild

Bild
Quelle: arcforums.com (crackerjazz)

Dann sehen wir weiter. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 14:54 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,
mein Freund Joe hat sein 3D-Modell zu Shapeways hochgeladen, und ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe sofort ein Paar davon geordert. Bild

Bild
Quelle: shapeways.com (Crackerjazz)
Nun kann ich es kaum erwarten, die beiden AFTCs endlich in den Händen zu halten und begutachten zu können. Bild

Hoffentlich gibt Shapeways bald grünes Licht. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 19:44 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,
gestern kam nun die von meinem Raumcon-Freund Arno (McPhönix) angekündigte Wundertüte voller Überraschungen. Bild Bild

Bild

Die Rolle mit der Silber-Klebefolie habe ich natürlich sofort erkannt, und die anderen größeren Teile sind vermutlich die Kondensatoren, die man schlachten könnte, um an die gewickelte Folie zu kommen, oder? Bild

Die kleinen Plättchen könnten LEDs sein, tippe ich mal, an denen ich wohl die Verdrahtung üben soll?
Bild

Das andere sind wohl Steckverbinder, aber was sind die Mini-Röllchen, auch Kondensatoren? :gruebel:

Die Folie ist so dünn, dass man sie kaum messen kann (ca. 0,03 mm), und wurde natürlich gleich mal ausprobiert, wozu ich extra mit einer neuen Cutter-Kling kleine 1 mm breite Streifen geschnitten habe,

Bild

Bild

die ich dann probeweise verklebt habe, was durchaus praktikabel erscheint. Bild

Bild

Hier auf dem Halbrohr habe ich auch noch drei Streifen (rechts) ergänzt.

Bild

Und davon müssen dann jeweils 24 Streifen auf die ASTC-Ringe geklebt werden, was zwar eine ziemliche Friemelei werden dürfte, aber machbar sein sollte. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 00:24 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

tja, nicht schlecht gestaunt habe ich, als ich heute Mittag plötzlich gesehen habe, dass sich die Klebefolie-Streifen wieder von der Rundung des Halbrohres abgelöst hatten. Bild

Bild

Offenbar hat die Klebefolie gewisse Eigenspannungen in sich, die nach einer bestimmten Zeit die Klebekraft des Streifens übersteigen und zum Ablösen führen. Bild

Dies kann man an diesem Stück Klebefolie sehen, das sich nach dem Abschneiden von der Rolle zur silbernen Seite hin wölbt.

Bild

Einen ähnlichen Effekt habe ich vorher hin und wieder an einigen der verklebten Streifenenden bemerkt, die nicht fest genug klebten und ganz wenig (≤ 1 mm) abstanden, die ich dann nochmal mit MEK, und ein ganz widerspenstiges Ende mit Seku angeklebt habe. Bild

Diese Eigenspannungen hat die Alu-Haushaltsfolie nicht, weshalb deren Streifen bisher unverändert fest sitzen, zumal sie ja mit MEK bzw.Seku verklebt war.

Allerdings muss ich im Nachhinein noch anmerken, dass ich das Halbrohr vor dem Aufkleben der Klebefolien-Streifen nicht entfettet hatte , woran es vielleicht auch gelegen haben könnte, was ich morgen noch einmal prüfen werde. Bild

Dann hatte ich mir bei Rai-Ro einen Chrommarker (1 mm) bestellt, der heute ankam, den ich natürlich auch gleich ausprobiert habe.

Um diese Marker von Molotow ist ein regelrechter Hype entstanden, deren hochpigmentierte Spezialtinte auf glatten, nicht-saugenden Untergründen einen echten Spiegeleffekt erzeugt. Bild

Zunächst kam ich mit dem Marker aber gar nicht zurecht, da ich nicht wusste, dass es sich um einen Pumpmarker handelt, den man vor dem Gebrauch erst einmal schütteln und kurz aufpumpen muss. Bild

Während gerade, mit Lineal gezogene Linien kein Problem sind, war die Anwendung des Markers auf dem Halbrohr schon etwas schwieriger und auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, wozu man sicherlich einige Übung braucht. Bild

Deshalb sind die ersten sechs Streifen am rechten Ende sicher noch nicht optimal, aber immerhin ein Lichtblick. Bild

Bild

Soviel mal zu den Erkenntnissen aus meinen heutigen Experimenten. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 08:54 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

ich habe auch noch etwas Neues ausprobiert. Bild

Zunächst habe ich das Halbrohr mit Isopropanol entfettet und anschließend drei neue Klebefolien-Streifen aufgeklebt.

Um einen evtl. Durchmessereinfluss zu überprüfen, habe ich zum Vergleich auch einen Streifen auf meine dicke Rainbird-Stricknadel (Ø 8 mm) geklebt, und siehe da, dort klebt er immer noch fest, ohne jegliche Ablösungserscheinungen, was meine Vermutung zu bestätigen scheint. Bild

Bild

Auf dem 4,7 mm Halbrohr dagegen fingen die Enden nach kurzer Zeit schon wieder an, sich langsam abzulösen, Bild was aber verhindert werden kann, wenn man die Enden mit Seku fixiert. Bild

Bild

Dann habe ich noch einen Versuch mit dem Chrommarker gemacht, wozu ich auf dem Halbrohr einen 1 mm breiten Streifen auf beiden seiten mit Tape (2 mm) abgeklebt habe und diesen Bereich anschließend mit dem Marker aus der hohlen Hand überstrichen habe. Aber nach dem Entfernen der Tape-Streifen sieht man, dass der Chrom-Strich trotzdem nicht gleichmäßig ist, da die Flüssigkeit teilweise unschön unter das Tape kriecht.
Außerdem wäre diese Prozedur bei 24 Streifen pro Aft Skirt-Ring purer Stress, Bild abgesehen von der Tatsache, dass die Streifen vermutlich am Ende ohnehin nicht die gleiche Breite hätten.

Bild

Übrigens auch eine Erwärmung der Klebefolien-Streifen brachte keinen positiven Effekt. Bild
Aber jetzt warten wir erst einmal die Lieferung der 3D-ASTC-Drucke, die ich jetzt auch noch in Frosted Extrem Detail (FED) nachbestellt habe. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 14:39 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

inzwischen habe ich mir die viel gerühmte Bare-Metal Foil (New Improved Chrome) besorgt, die ich natürlich gleich getestet habe. Bild

Aber auf den ersten Blick sieht die Folie nicht so spiegelblank aus wie z.B. Aluminium-Haushaltsfolie. Bild

Bild

Und hier ist mein Vergleichstest mit drei Streifen (1 mm),

von links nach:

Aluminium-Haushaltsfolie - Bare-Metal foil (New Improved Chrome) - Silber-Papierschlange.

Bild

Dabei hatte ich den Bare-Metal-Folienstreifen mehrmals mit einem Q-Tip geglättet, in der Hoffnung, dass er so vielleicht mehr glänzen würde, aber leider ohne nennenswerten Effekt. Bild

Und hier zum Vergleich die Silber-Papierschlange und die Silber-Klebefolie meines Raumcon-Freundes Arno (McPhönix) auf der Bare-Metal Folie, die dagegen relativ matt aussieht, ich kann mir nicht helfen, Bild

Bild

was für meinen Geschmack nicht spiegelblank ist, obwohl die Beleuchtung immer eine wichtige Rolle spielt. Bild

Bild

Und Shapeways hat mitgeteilt, dass sie die ASTC-Ringe versandt haben, Donnerwetter!!! Bild

Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 15:15 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

inzwischen ist das federleichte Päckle von Shapeways mit den AFTCs angekommen, Bild

Bild

und wurde ganz vorsichtig ausgepackt, ist ja schließlich mein erstes, aber sicherlich nicht mein letztes. Bild
Die Danksagungskarte machte mich noch neugieriger. Bild

Bild

Auf den ersten Blick war zumindest alles gut verpackt.

Bild

Bild

Und das sind nun die AFTCs, wobei man die beiden Sorten mit bloßem Auge kaum unterscheiden kann, links die FUDs, und rechts die FXDs. Bild

Bild

Die müssen jetzt natürlich noch von dem für den Druck nötigen Stützwachs befreit werden, ehe sie voll zur Geltung kommen.

Bild

Erst bei höherer Vergrößerung kann man die Trennlinien der einzelnen Sektoren erkennen, wobei sich die Oberfläche der feinkörnigeren Struktur des FXD (rechts) durchaus etwas feiner anfühlt.

Bild

Aber von der befürchteten und oft beschriebenen Stufigkeit der Drucke ist jedenfalls keinerlei Spur, was mich angenehm überrascht hat. Bild

Bild

Und wie man sieht, passt der Ring einwandfrei in den SRB-Aft Skirt,

[imghttps://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/924/NOgwmf.jpg[/img]

ebenso wie der Nozzle-Trichter in den Ring, was beweist, dass ich gut gemessen haben muss und die Teile exakt gedruckt worden sind. Bild

Bild

Und so kann einem der 3D-AFTC-Ring doch schon weitaus besser gefallen als das spartanische Teil aus dem Airfix-Kit, dem die Revell-Ausführung schon relativ nahekommt.

Bild

Ich vermute mal, dass die Trennlinien der Segmente nach der Reinigung noch deutlicher sichtbar werden und nach dem Lackieren auch noch zu sehen sind, damit sich die Silberfolien-Isolierungsstreifen noch gut aufkleben lassen. Bild


Zuletzt geändert von roma847 am 14.02.2018, 01:37, insgesamt 2-mal geändert.


_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 09:23 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

heute noch ein kleiner Nachtrag zu den ASTCs, die ja für den Airfix-Shuttle Stack (1:144) maßgeschneidert sind. Bild

Aber für den Revell-Stack kann man sie durchaus auch verwenden, wie man auf diesem Bild sehen kann.

Bild

Da der Innendurchmesser der Revell-Aft Skirts etwas größer ist als bei Airfix, wäre es deshalb evtl. ratsam, wenn man einen Evergreen Strip 0,25 mm x 1,0 mm um den ASTC-Ring herum klebt. Dann würde der Ring wahrscheinlich noch besser passen. Bild

Oder ich frage mal meinen ARC-Freund und 3D-Modellierer Joe (crackerjazz), ob er die ASTC-Ringe für den Revel Kit auf Ø 33,5 mm vergrößern kann, was ja kein Hexenwerk sein dürfte, denke ich mal wieder ganz unbedarft. Bild

Und schließlich noch der ausstehende Test mit der Bare-Metal Foil (New Improved Chrome), von der ja nach dem Lackieren der Ringe noch jeweils 24 Streifen (1 mm) aufgeklebt werden müssen, was wieder ein ziemliches Geduldsspiel werden dürfte. Bild

Dazu habe ich mir einen längeren 1 mm breiten Streifen zugeschnitten. Danach lässt sich die hauchdünne Folie leicht vom Trägerstreifen abziehen, dann wurden jeweils kurze Stückchen davon abgeschnitten,

Bild

und auf das Halbrohr (links neben dem grünen Strich) sowie auf den Airfix-Ring aufgeklebt und mit dem Q-Tip angedrückt und glatt gestrichen. Das sind die beiden Streifen rechts neben dem etwas verlaufenen Liquid Chrome-Streifen, den ich unlängst mit dem Pumpmarker aufgetragen hatte.

Bild

Und wie man sieht, klebt die Bare-Metal Foil auch nach ca. einer Stunde noch fest auf dem Untergrund. Mal sehen, wie das morgen aussehen wird, hoffentlich nicht so wie bei einigen der bisherigen Streifen, sondern unverändert fest, wofür ich vorsichtshalber mal beide Daumen drücke. Bild
Und der Silber- bzw. Chromglanz der Streifen ist m.E. völlig ausreichend, sodass mich das bisherige Ergebnis zufriedenstellen würde, wenn es denn dabei bliebe. Bild


Zuletzt geändert von roma847 am 11.02.2018, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.


_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 09:31 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo allerseits,

und auch nach einem Tag kleben die Streifen noch unverändert fest an ihrem Platz, sodass die Entscheidung für die Bare-Metal Foil (New Improved Chrome) gefallen ist. Bild

Bild

Nicht unerwähnt bleiben soll dabei das Kulanzangebot des Shop-Inhabers, nachdem ich die Folie gesehen hatte und zunächst der Meinung war, dass sie für meinen Geschmack nicht spiegelblank sei. Bild

Daraufhin hat er angeboten, dass ich mir einen Streifen abschneiden und die Folie testen solle. Und sollte ich dann mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, könnte ich ihm die Folie ohne weiteres zurückschicken und würde mein Geld zurückbekommen, Bild was sich ja nun erübrigt. Bild

Danach wollte ich sehen, wie die Streifen auf dem ASTC rauskommen, und war angenehm überrascht. Bild

Bild

Diese ca. 7 mm langen 1 mm breiten Streifen zuzuschneiden und über den Trennlinien der Segmente zu verkleben, erwies sich allerdings als die erwartet heikle Angelegenheit, weil man beim Hantieren mit Cutter und/oder Pinzette höllisch aufpassen muss, damit die hauchdünne Folie nicht einreißt. Bild

Und wie man sieht, zeichnen sich die Trennlinien unter den Streifen tatsächlich etwas ab, was aber beim Original ebenfalls der Fall ist,

Bild
Quelle: flickr.com (NASA on The Commons)
wie man auf diesem Bild von der STS-43 bei höherer Vergrößerung sehen kann. Bild

Bild

Also alles in allem eine rundum gelungene Sache mit diesen 3D-ASTCs, womit sich das Daumendrücken und der ganze Aufwand gelohnt hat. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 09:43 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

und auch einen tag danach ist der Zustand der Bare-Metal-Streifen unverändert stabil, Bild

Bild

Bild

was sehr erfreulich ist. Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 19:02 

Registriert: 31.07.2011, 19:24
Beiträge: 62
Plz/Ort: 24943 Flensburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo roma,

geht ja step by step voran mit Deinem Projekt! Leider bekommen das scheinbar nur noch wenige hier mit! Ich werde das aber weiter beobachten!! Mach weiter so!! :zustimm:

Gruß aus Flensburg
Torsten (Nachtfalter) :hallo: *9


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 14.02.2018, 01:30 
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2009, 12:00
Beiträge: 1353
Plz/Ort: 70794 Filderstadt
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Torsten,
und Danke für Deinen Zuspruch. Bild
Es gibt ja doch noch Lebenszeichen hier im Forum, da schau her. Bild

Ich werde weitermachen, aber ich frage mich ernsthaft, ob es noch Sinn macht, hier weiter zu posten, oder ob ich mir den Aufwand in Zukunft lieber sparen sollte? Bild

Die langsam steigenden Zugriffszahlen signalisieren zwar immerhin noch ein gewisses Interesse, aber so nahezu ohne Feedback ist die Sache auf die Dauer ziemlich frustrierend und deshalb eigentlich sinnlos. :flehan:
Ich habe mal spaßeshalber (Vorsicht: Galgenhumor! Bild) bis zur letzten Antwort zurück gescrollt, die war von Jan (LeGaN), und das war am 24.10.2017, eigentlich traurig und kaum zu glauben, aber wahr ... Bild



_________________
Viele Grüße
Manfred

Bild

Bild

Im Bau:
Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 18:45 
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2010, 12:00
Beiträge: 591
Plz/Ort: Leipzig
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Bevor der Beitrag hier womöglich noch eingedampft wird, schreib ich jetzt auch mal wieder was:
Zum selber Bauen komme ich aus Beruflichen Gründen momentan überhaupt nicht, aber ist stöbere gerne mal durch die Baufortschritte.
Insbesondere zu deinem SLP. Der Punkt warum ich hier eher selten was schreibe, liegt einfach daran, das ich auch zu der recht großen Community gehöre, die still und staunend an der Entstehung dieses riesigen Projektes teilhaben und die unglaubliche Akribie und den Einfallsreichtum bei Detaillösungen genießen.

Ich habe aber von fachlicher Seite von Raumfahrt nicht wirklich Ahnung (Ne Buran von nem Space-Shuttel zu unterscheiden klappt aber noch :mrgreen: :smilingplanet: :usa: )
Von daher schaue ich immer wieder gerne rein, aber kann leider (bisher) nicht viel zum Bau beitragen.

Aber um deine Motivation wieder etwas zu pushen, wollte ich jetzt doch einmal was schreiben, damit du weißt, das hier auch viele Stille Bewunderer unterwegs sind. :bussi: :kleeblatt: :mrgreen:



_________________
:runningdog: Grüße Tom

Im Bau:
-Revell Jagdpanther 1/72 FERTIG
-Revell 8,8 cm Flak 1/72 70%
-Dragon Tiger I 1/72 "Initial" 11%
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 97 von 98 [ 1461 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 94, 95, 96, 97, 98  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron