Aktuelle Zeit: 22.09.2017, 13:33






 Seite 1 von 2 [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 19.12.2013, 12:11 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
So ich habe schonmal an meinem Weihnachtsgeschenk gelinst. Da ich es ja auch aussuchen musste hab ich mir das direkt mal gegönnt. Da ich noch auf mein Typ-IX warte und meine Schwiegereltern noch was Gutes tun wollten hab ich mir meinen 2. liebsten Heli ausgesucht:

DIE CH-53 GA von Reevell

Ich muss mir jetzt auch direkt wieder das posten der Bilder aneignen, ist ja schon was her seit meinem letzt BB.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 19.12.2013, 12:14 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hier mal ein Test

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 19.12.2013, 12:28 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Weiter gehts:

Bild
Interessanntes Gimmick sind ein Jeep (siehe oben in der Mitte) und eine Haubitze (oder Teile davon), die in den Spritzlingen mit enthalten sind. Sofern alle Teile für den Jeep da sind versuch ich ein Schleppfahrzeug zu realisieren.

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von Firefighter112 am 19.12.2013, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 19.12.2013, 12:30 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Bild
Mein kleines Helferchen

Bild

Bild
Was ich schade finde, ist das Fehlen einer Deckenverkleidung für den Laderaum. Ich kann noch nichts zum Cockpit sagen aber ich denke da wird es weniger auffallen, weil man dort nicht so reinsehen kann. Zur Not muss ich was selber basteln.

Bild
Der "Glasspritzkling" sieht besser aus als befürchtet auch wenn wie immer nicht perfekt.
Laut einem Vorbericht des DPMV müssen die kleinen Ränder amunteren Rand der Cockpitverglasung weggefeilt werden aber das ist kein Problem!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 19.12.2013, 23:27 

Registriert: 27.11.2013, 23:37
Beiträge: 13
Länderflagge: Germany (de)
Ja Cool den Baubericht bleibe ich Treu. Ist ja doch ein großes Modell größer als ich dachte.
Ich hoffe es passt alles ganz gut zusammen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 20.12.2013, 11:26 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hab beim aufräumen noch nen angefangenen Bausatz der 2-sitzigen F-18 von Revell gefunden und etwas rumgebastelt. Eindeutig ein Montagsmodell, Versatz, Spaltmaße zum drin verschwinden und Überstände. Bei der CH habe ich ein besseres Gefühl.
Aber ich werde die F-18 fertig machen und als Übungsmodell zum airbrushen benutzen. Dann muss nicht die CH herhalten. ;)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 25.12.2013, 13:47 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hatte vorhin ein wenig Zeit das Modell zu beginnen. Ein paar Teile mit Farbe versehen und evtl. die folgenden Bauschritte festlegen.

Entgegen der Anleitung habe ich mit Schritt 7 begonnen. Dort müssen in die Rumpfhälften die Löcher für die Aussensensoren etc. gebohrt werden. Zwar hatte ich noch nen Dremel auf dem Wunschzettel gehabt, aber entweder war ich dafür nicht brav genug oder jemand hatte keinen Platz mehr im Geschenkesack.

Deshalb sah das Ganze vorhin so aus:

Bild

Danach wurde noch ein wenig gepinselt und die Flächen fürs Airbrush festgelegt. Leider sind mir doch einige meiner Revell Aqua Farben kapttgegangen und ich brauche Nachschub und ich muss eh warten bis zum Wochenende. Muss noch ne kleine Spritzkabine basteln damit ich im Esszimmer brushen darf.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 28.12.2013, 19:35 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
So weiter im Text

Bild
Heute habe ich den Innnenraum gebrusht um mal ein Gefühl zu bekommen. Leider habe ich den Sprühnebel unterschätzt, wie man auch auf dem letzten Bild ziemlich gut erkennen kann. Der Rumpf hat Innen 3 verschiedene Farben: Anthrazit für das Cockpit, Grau und Olivgelb für den Laderaum.

Bild
Das Cockpit. Leider musste ich zu spät feststellen, dass das Decal für das Hauptpanel nicht zum Bauteil passt. Es ist kürzer, weshalb die dargestellten MFDs nicht übereinstimmten. Daher habe ich einen Trennschnitt machen müssen und das Teil neu ausgerichtet.

Bild
Das Cockpit im Detail. Die weißen Punkte und Schlieren sind Staub und Schmutz. Muss die Wartungscrew wieder ran..

Bild
Hier der Boden des Laderaums und das Cockpit. Die Ladeschienen werden noch eine Behandlung bekommen um einen weniger sterilen Eindruck zu bekommen.

Bild
Der vordere Fahrwerkschacht

Bild
Provisorisch zusammengetackert. Man sieht sehr schön wo der Sprühnebel über meine zu schmale Maskierung geweht ist.

Habe auch eine Idee wie ich das mit dem Laderaumdach hinbekomme. Etwas Karton mit Alufolie bekleben und ein bissel Litzendraht. Mit der Litze kann ich auch an der Ladeluke noch etwas aufpeppen.

Dach und Laderaum:
Bild

Lukendetails:
Bild

P.S.: Um Ideen und Fotolinks bin ich generell dankbar!!!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 29.12.2013, 02:04 

Registriert: 27.11.2013, 23:37
Beiträge: 13
Länderflagge: Germany (de)
Ich habe einige Bilder vom CH-53 dieses Jahr machen können.
Kannst du in mein Facebook Profil sehen oder ich sende dir die per Email zu.
Lg.Nils


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 30.12.2013, 20:06 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Update:

Diesmal in 3 Teilen wegen der Fotos. Leider wieder kleine Einbußen in der Bildquali aber es sollte reichen um zu zeigen, was zu zeigen ist.

Bild

Bild
Zuerst habe ich den Boden inkl. der Schienen mittels der Ölfarben etwas Drybrush zukommen lassen. Im Original sieht es ziemlich gut aus.

Bild


Bild
Dann kam die Laderampe dran, die ich schon zusammengebaut hatte lackiert. Leider war die Grundfarbe nicht ganz trocken als ich die Maskierung vorgenommen habe und einer der Auffahrkeile musste Farbe lassen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 30.12.2013, 20:19 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Teil 2:

Bild
Ein Minuspunkt für den Bausatz. Das Teil soll Positionsmarker besitzen, für die am Anfang ja extra Löcher gebohrt wurden. Und jetzt muss ich feststellen, dass die Marker komplett auf beiden Seiten/Teilen fehlen.

Bild

Bild
Vorbereitung für die Details an der Laderampe. Normale Litze aus einem Stromkabel (bitte Strom vorher abstellen :lehrer: )!!! Ein paar verzwirbelt und vielleicht etwas Farbe - et Voila. Ergebnisse folgen!

Bild

Bild

Bild
Um die Decke des Laderaums hinzubekommen habe ich etwas Pappe vom Modellkarton genommen und 3 Schichten in Form der Elipse des Motordoms geschnitten und mit etwas Gewebeband eingeklebt. Das sieht fertig lackiert richtig gut aus - zumindest besser as vorher. Ein Foto wird hier noch folgen.


Zuletzt geändert von Firefighter112 am 30.12.2013, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 30.12.2013, 20:28 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Thema Rotorkopf. Hier habe ich schon mal die Teil vorbereitet und eingefärbt. Die Rotorblätter hatten schon eine Schicht Anthrazit erhalten. Heute dann die 2.
Um die Alukante sauber hinzubekommen habe ich wieder auf mein Isolierband zurückgegriffen. Das Ergebnis gefällt mir ziemlich gut!!!


Bild

Bild

So das wars wieder mal. Fragen und Wünsche? Her damit!!!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 31.12.2013, 11:20 
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2010, 12:00
Beiträge: 156
Plz/Ort: Selters im Taunus
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hey hey

ganz schön groß das Teil. So im Vergleich zu deiner (ich nehme mal an) Tochter.

Sieht gut aus bis jetzt. Bin auf das fertige Modell gespannt.

Mfg

und guten Rutsch

DerFuss



_________________
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit.
Warum auch nicht - es hat ja Zeit. -> Heinz Erhardt
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 11.01.2014, 11:12 

Registriert: 30.05.2008, 12:00
Beiträge: 93
Plz/Ort: Eitorf - NRW
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Nachträglich noch ein Frohes Neues!

Natürlich ist es auch weitergegangen und Bilder hab ich auch gemacht, aber leider bin ich nicht zum schreiben gekommen.

Das soll sich nun ändern. Zuerst reiche ich mal die Detaillierung der Laderampe nach (diesmal etwas kleiner weil viele Bilder):

Bild

Bild

Im Anschluß wurde das Ganze noch etwas mit Anthrazit gebrusht um etwas den Glanz zu nehmen.7


Und dann wurde ich BÖSE. Ich habe meinen Kindern 2 Dosen Knete geklaut. Warum? Seht selbst:

Bild

Bild

Ein etwas älterer Trick um schöne Tarnschemen zu realisieren, den ich aus einem Modellbaubuch habe. Man verdeckt nach und nach das Modell mit Knete nachdem jeweils eine Farbschicht aufgetragen wurde.

Und so sieht das Ergebnis aus:

Bild

Bild

Bild

Bild


Mittlerweile beginne ich die Anbringung der fehlenden Aussenteile wie Fahrwerk, Antennen, Sensoren, etc. und bringe die Decals auf. Da reiche ich dann zeitnah Bilder rein. Versprochen :lehrer:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell CH-53 GA1:48
BeitragVerfasst: 23.02.2014, 20:25 
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2006, 12:00
Beiträge: 74
Plz/Ort: 67823 Obermoschel
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo,

erstmal sehr schöne Arbeit und auch mir gefällt die CH richtig gut. :respekt:
Aber wenn du dir eine Deutsche GA baust solltest du dir die Tarnung noch mal überlegen.
Da die CH mitlerweile wieder nur in Oliv lackiert wird.
Und sorry wenn ich etwas pedantisch klinge aber die Hauptrotor blätter sind auch an der Blattspitze schwarz lackiert.
Nur die Nasenkante ist metall farben.

Werde aber auf jedenfall dranbleiben da ich auch eine Bauen möchte.

gruß Obi



_________________
Schöne Grüße Frank.


P.s.Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron