Aktuelle Zeit: 26.09.2017, 20:03






 Seite 10 von 12 [ 166 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 07.04.2014, 19:23 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Ätschi Bätsch! Ich muss zurück ans Reißbrett und die Markings für die Sonde nachjustieren. Tja ... Probieren geht halt über Studieren.
Legen wir das Teil erstmal beiseite und baschtln da abends am Rechner noch ein bissele dran rum und wenden wir uns in der Zwischenzeit den Pylonen zu.

Die sind zwar ganz prima, aber da ja von Revell wohl angedacht ist, da auch Waffen dranzupappen, sind die Schienen verständlicherweise nicht detailliert. Ich will den Kram aber gerne so flexibel wie möglich halten. Ergo .....SKRÄÄÄÄTSCHN ist auch hier wieder mal angesagt.

Man so nach und nach reichts aber!
Bild

Selbiges gilt auch für die LAU's. Ein paar alte Plastefutzelchen und Metallverschnittreste und fertig ist der Lack:

Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 07.04.2014, 19:24 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Ha ... was sagt man dazu ..... sitzen nicht tausendprozentig perfekt, aber nahe genug am Original, um damit leben zu können.

(Durch die Perspektive sieht es so aus, als wäre das WARNING Dreieck etwas zu weit unter die 2 gerutscht. Wie gesagt, ist nur Perspektive. Wenn ich es etwas drehe, sieht man, dass es doch ganz gut passt. Ich hab es nur nach dem gefühlten 100sten einhändigen Foto aufgegeben, das hervorzubringen. Die zwei Schnappschüsse sind die einzigen, die nicht komplett daneben gegangen sind. ......... tschuldigung!)

Sprich, die Decals am Rumpf sind in der Tat wirklich nicht daneben gegangen und das Modell ist im Vergleich zum Original am Rumpf auch nicht allzu sehr abweichend (Im Gegensatz zu der vermalledeiten Finne! )
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 07.04.2014, 19:24 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
So ..... das nächste mal geht es dann zum Cockpit. Da gibt's doch so einiges zu tun. Bis denne!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:38 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Wie schon anfangs angemerkt, habe ich mich anstelle eines Resincockpits dafür entschieden, zumindest teilweise bei den Bausatzteilen zu bleiben. Nichtsdestotrotz habe ich aber dennoch auf Resinsitze zurückgegriffen. Ich habe vor einiger Zeit für zwei lumpige Euronen einen Satz ergattert und wenn sie schonmal da sind, dann kann man die ja auch verwenden. Zudem hatte ich vo einiger Zeit auch Glück und habe für 15 Kröten das doch mittlerweile recht rar gewordene Fotoätzteil-Set bekommen. Also hab ich mich auch da ein bisschen bedient.

Trotzdem, alles in allem hätte auch ohne den ganzen Kram Resin für mich weniger Sinn ergeben. Auch wenn die Unterschiede nicht die Welt sind, muss man trotzdem sagen, dass es für den ECR meines Wissens nach kein Resincockpit gibt und wozu teuer Resin kaufen, wenn ich auch da dann am Ende noch rumschnibbeln muss?!!!
Zudem sind die Teile von Revell durchaus wirklich sehr schön und detailreich gearbeitet.

Legen wir also mal los und bemühen zunächst ein bisschen Tamiya Tape und ein paar weitere Teilchen aus der Restekiste, um das CPU-COver vor dem Sitz des Piloten etwas weiter zu detaillieren.

Einmal unlackiert und dann nochmal mit Farbe und fertigem HUD:
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:41 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Man kann es wohl nur recht bedingt erkennen, aber unter den HUD-Gläsern wurde auch der kleine Projektor aus kleinen Plastikteilchen eingesetzt.

Aus kleinen Blechresten wurden dann noch einige Verstärkungen in der Cockpitwanne imitiert und das ganze noch etwas nachgealtert und weiter verdreckt:
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:42 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Die CPU-Konsole des WSO's wurde ebenso mit etwas Blech und Plasteresten bedacht. Einmal unlackiert und einmal fertig verbaut und lackiert:
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:43 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Der Vorteil von Ätzteilen ist, das man ..... na sagen wir mal ... "dreidimensionaler" arbeiten kann. Was meine ich:
Wenn man sich mal die Displays am Original ankuckt, fällt auf, dass ja lediglich die Scheiben des Displays grün schimmern. Je nach Lichteinfall wirken die Monitore im inaktiven Zustand schwarz und bei direktem Licht erst grün. Insofern sieht es eben imme retwas "eigenwillig" aus, die Monitore einfach nur schwarz oder einfach nur dunkelgrün zu lackieren. Bei den Displays des Piloten wirkt das schon eher realistisch, aber für den Platz des WSOs hat mir das nicht gefallen.

Was hab ich gemacht: Ich habe die Plastikteile der Displays etwas aufgebohrt, bzw. ein paar nette "Dellen" eingefräst. Die wurden dann schwarz lackiert.
Dann hab ich mir die Ätzteile gekrallt, die Flächen für die Displays vorsichtig ausgeschnitten und durch Folieteile ersetzt. Die wurde dann klar grün lackiert.

Auch die Moving Map hat eine Linse erhalten.

Das Resultat wirkt zumindest für mich doch um einiges plastischer. Mir zumindest reicht es so.
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:44 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
So sieht der ganze Quark dann verbaut aus.
EInmal mit und einmal ohne Blitz. Da kann man den Unterschied viell. ausmachen?!
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:45 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Jetzt wird der ganze Salat noch anständig verkabelt ....
Ach ja und die Canopy-Rail wurde noch etwas mit weiteren Blechresten detailliert.
Bild

Da ich die Kanzel gerne flexibel halten möchte, jedoch einige Elemente und Sicherungen auf der Canopy-Rail hervorstehen, bleibt mir leider nichts anderes übrig, als den Rand der Kanzel etwas anzubohren und raum dafür zu schaffen.
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:46 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Vor dem Lackieren der Kanzel wird diese natürlich noch anständig abgeklebt. Die statischen Ableiter sind da allerdings schon eine modellbauerische Herausforderung gewesen.
Bild

Was mir zugegebenermaßen nicht so recht gefallen hat und konsequenterweise auch geändert wurde, war der Rahmen der Kanzel im Bereich hinter dem WSO. Der ist irgendwie falsch, will sagen zu dünn, geschnitten. Ergo wurde etwas Spachtel und Schleifpapier bemüht und das ganze hoffentlich passend genug gemacht.
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:47 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Der Windscreen ist je eher gehärteter Kunsstoff und hat eine leicht gelbliche Tönung. Am Ende kommt das am fertigen Produkt, sowohl am Original, als auch am Modell wohl kaum zur Geltung. Trotzdem, ...."wat mut, dat mut!"

Also etwas klargelbe Farbe mit etwas klar roter Farbe versetzt und mit Future verdünnt und dann solange dünn aufgetragen, bis es meines Erachtens nach ansatzweise passt.
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:49 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
So .... erstmal wieder gut! Bis denne!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 11.04.2014, 16:58 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
So Leute! Nicht mehr viel und wir sind durch.
Die Kanzel ist nun soweit auch fertig. Das Resin Set hat, zumindest soweit ich es mitbekommen habe, auch eine Detaillierung für die Innenseiten der Kanzel. Auch hier bin ich der Meinung, dass das nicht unbedingt sein muss. Man kann das eigentlich auch recht gut aus Plastik- und Papierresten selber nachbilden. So extrem zugepackt ist die Originalkanzel ja zum Glück nicht und die Verriegelung ist auch nicht so komplex, dass man sie nicht mit etwas Resteplastik nachstellen könnte.
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 11.04.2014, 16:59 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Viel kniffeliger war da schon eher die Colourierung der statischen Ableiter. Durch die vielen Biegungen ist das gar nicht so einfach gewesen.
Bild

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TornadoECR 46+33-der letzte Lechfeld-Tiger in 1/32
BeitragVerfasst: 11.04.2014, 17:00 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Die Decals für die Kanzel haben aber widererwarten gleich beim ersten Versuch doch recht anständig gepasst. Jetzt muss die Kanzel nur noch etwas poliert werden und gut is' auch dieser Schritt!
Bild


Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 10 von 12 [ 166 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: