Aktuelle Zeit: 24.09.2017, 10:32






 Seite 3 von 5 [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 19.07.2013, 19:42 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Die Anti-Rutschzone des Schwenkbereichs ist standardisiert eigentlich immer gleich.
Ich hab mir beim Decals selber machen eine Schablone gefertigt. Warte mal ein bisschen, ich denke, ich kann dir eine 1:1 Maske einscannen. Die kannst du kopieren und dann als Lackierschablone benutzen. Mal sehen, ob das hier zu posten geht, ansonsten machen wir das per PM und normaler e-mail.
Gib mal bitte einen kleinen Moment.

Also ich muss zugeben ich hab mir diesmal die Resin-Burners gespart. Ich hab die bei meiner 1/48 Version vom Tiger benutzt. Sie sehen schon toll aus, aber ich fine, Airs neigt auch immer mehr zu Übertreibungen, nur um am "detailliertesten von allen" zu sein. Wenn man sich das Original ankuckt, dann sind di "Federn" der Nozzles gar nicht so penetrant zu einander versetzt, wie das Aires gemacht hat. Da kommt Revell eher hin. Mal sehen, ich kucke mal, was ich aus den Revellspritzlinegn mit etwas Detaillierung machen kann. Wenn's am Ende in die Hose geht, kann ich auch immernoch ein Resinset kaufen. Was dusselig ist, Aires hat blöderweise gerade für den von Revell vergurkten Exhaust nebst Schwenkmechanismus zwischen den Triebwerken nichts beiliegen. Das ist in meinen Augen ein viel eklatanteres Problem.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 19.07.2013, 20:11 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Bockmist, ich kriege es nicht genug komprimiert, um es in full hier einzustellen; da hättest du die Teile direkt aus dem Viewer drucken können. Ich kann auch nicht direkt verlinken. Es sollte mit dem Teil hier aber trotzdem gehen, wenn du wie folgt vorgehst. Link anklicken, Speichern, In Paint öffnen, alles markieren, Word-Datei öffnen, alle Ränder auf 0 (null) stellen und dann da reinkopieren. Das sollte dann 1:1 sein. Drucken, ausschneiden, viel Spass. :zustimm:
http://www.pictureupload.de/originals/p ... r_comp.JPG

http://www.pictureupload.de/originals/p ... t_comp.JPG


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 19.07.2013, 20:49 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hi Alex,

Vielen Dank für den Scan. Es hat funktioniert. Ich habe das direkt mal gespeichert. Vielleicht mache ich ja noch einen. :D Du hast geschrieben das es sich dabei um eine Antirutschbeschichtung handelt. Hatte diese auch immer die gleiche Farbe? Oder gibt es dort unterschiede. Hast du eventuell Farbnummern dafür? Hoffentlich nehme ich dich nicht zu sehr in anspruch.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 20.07.2013, 13:52 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Machst du überhaupt nicht. :zustimm:
Ja, das ist standardisiert, also immer dieselbe Farbe, weil das eigentlich kein Lack ist, sondern ein besonderer gummiartiger Überzug der zum einen die Sealbags schonen soll und zum anderen zusätzlich nochmal für einen luftdichten Abschluss sorgt. Revells Steingrau 77 passt am besten. Man kann es viell. mit Basaltgrau etwas abdunkeln, ist aber eigentlich nicht nötig, da diese Fläche in der Regel recht schnell mit Schmiere überzieht und sich dann ähnlich wie bei der Tomcat diese markanten dunklen Schwenkspuren abzeichen, wenn auch nicht so dolle, weil man bei uns schon öfter reinigen kann, zumindest haben sie in Lechfeld regelmäßig drüber gewischt. :mrgreen: Trotzdem werde ich bei meinem Tonka definitiv Schwenkspuren auf dem Grau abzeichnen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 20.07.2013, 16:26 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Die Schwenkspuren fallen bei mir weg. Ich stelle den Toni mit eingeklapten Flügeln dar. Da brauche ich weniger Platz. :D

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 25.07.2013, 23:22 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hi Kameraden,

Das letzte Update vor dem Urlaub. Da ich am Samstag für 2 Wochen in den Urlaub fahre, wollte ich euch noch etwas zeigen.

Ich habe alle Linien und Nieten nachgezogen oder nachgestochen. alles dann mit feinem Schleifpapier nass geschliffen. Mitdem Ergebnis bin ich zufrieden.

Hier die Bilder:
Ich denke hier kann man die neue Gravur gut erkennen.
Bild

Den Rumpf habe ich verklebt. Die Schwenkflügel sind nach Anleitung eingebaut und funktionieren. Die Antirutschbeschichtung ist aufgetragen. Da ich den Toni so darstellen möchte, sieht man von der ARB nicht mehr viel. Hier habe ich auch alle Linien und Nieten nachgezogen.
Bild
Bild

Die Aussenlasten sind jetzt alle soweit fertig. Diese müssen nur noch gealtert werden.
Die Zusatztanks mit der Tigertarnung.
Bild
Bild

Der ECM pod.
Bild

Die BOZ 101.
Bild

Die HARM`s
Bild
Bild

Ich hoffe, euch gefällt es. Wenn ich wieder zu Hause bin, wird mal wieder gespachtelt und die Rumpfteile werden zusammen gesetzt.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 26.07.2013, 15:51 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
SUPER!!!!!

Sieht sehr sehr professionell und hochwertig aus. :respekt:

Alas: Was mich doch arg an Revell stört, ist der Mangel an Stencils für die HARMs. Da sollte eigentlich mehr drauf. :/

Na ja, lässt sich jederzeit nachkorrigieren, sobald es Decals dafür gibt. ;D


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 26.07.2013, 17:03 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Darf ich nochwas zu den BOZ anmerken?
Bitte bitte nicht als Gemecker verstehen, das Teil sieht echt super aus.
Ist nur ein kleiner Hinweis.
Ich denke grau sollte eher passen. Soweit ich weiß, haben die Lechfelder schon seit Anfang 2000 keine grünen BOZ mehr. Kann aber auch gerne sein, dass es ein Ausreißer ist. die gabs bei denen immer wieder. :mrgreen:

Und der kleine schwarze Ring, ist eigentlich eher gunmetall und sollte auch noch bis zur äußersten der eingeritzten Panellines gehen. Da hat Revell ein bisschen Mist gebaut. Am Ende ist es aber auch egal, das merkt eh keiner am fertigen Modell. :P

Hinter diesem Ring steckt der Auswurfmechanismus für die Düppel. Da darf keine farbe drum.

Ach und nochwas. Ist auch nicht dein fehler, sondern wieder Revell's: Das Ende der BOZ-Behälter ist irgendwie eine Abstruse Miscchung aus leer und vollgepackt. Eigentlich sind die BOZ-Behälter immer leer, wenn die Maschine nicht im Einsatz ist, sprich hinten ist ein hübsches Loch drin. Wenn dann dochmal Batterien eingesetzt sind, sind die Düppel eigentlich versenkt und kucken nicht wie bei revell erhaben raus.

Wie gesagt, das ist nur Kleinkram, aber vielleicht einfach mal infohalber interessant.

Ansonsten bin ich echt von deinem Talent begeistert.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 26.07.2013, 17:18 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Das freut mich sehr das es dir gefällt.
Die Aussenlasten habe ich nach Anleitung gebaut und gebrushed. Da konnte man zwischen grau und grün wählen. Ich habe mich dann für grün entschieden, weil ich etwas Farbe ins Spiel bringen wollte. So genau weiß ich auch nicht wofür all diese Dinge sind. Du mußt bedenken das ich Flugzeug Anfänger bin. Ich habe vorher nur Fahrzeuge gemacht. Ich kenne mich mit der Bewaffnung NOCH nicht so aus und weiß auch nicht wie die Dinger ausschauen müssen. Der Ring ist auch nicht schwarz. Hier habe ich Jet Exhaust von Alclad II benutzt. Kommt leider nicht so richtig zur Geltung.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 27.07.2013, 13:11 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Wenn ich bedenke, dass du "Flugzeuganfänger" bist und dann gleich mal eine Leistung lieferst, die so manchen altgedienten Jetmodeller wahrlich alt aussehen lässt .... :respekt:

Mach dir mal keinen Kopp. Grün ist ja nicht falsch.
Und was kannst du für die Fehler in der Anleitung, zumal es eh nur Kleinigkeiten sind, die allenfalls, wenn denn überhaupt dem eingefleischten Afficionado auffallen.

In diesem Sinne, freu ich mich auf den Fortschritt.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 14.08.2013, 21:49 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Kameraden,

Nach dem Jahresurlaub ein kleines Lebenszeichen meiner Werkbank.

Der Tornado ist jetzt soweit zusammen gesetzt. Es fehlt nur noch die hintere Sektion, die ich morgen machen werde.

Die Intakes und der Rumpf sind jetzt mit der Cockpit Sektion verbunden und verspachtelt. Eine kleine Schicht Vallejo Grundierung habe ich entlang der Nähte gesprüht zur Kontrolle, ob die alles schön verbunden ist.

Die Tatort Bilder:
Ich bekomme den Flieger nicht mehr ganz aufs Bild.
Bild

Die Fahrwerkschächte usw. sind vorberietet für das weiß.
Bild

Nochmal das Cockpit etwas näher.
Bild

Die langen Beine mit Kabel. Den Scheinwerfer habe ich wieder Demaskiert, weil die Maskierung in ein oder zwei Tagen steinhart wird. Vor der nächsten Farbe maskiere ich ihn noch einmal.
Bild

Die Fahrwerkklappen auch eingeschwärzt.
Bild

Als nächstes mach ich die hintere Sektion fertig und dann geht es zum grundieren.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 13.10.2013, 22:45 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Kameraden,

Es sollte weiter gehen.

Ich habe ein kleines Problem. Ich habe das vordere Kanzelteil mal trocken angehalten und mußte erschreckend feststellen das es nicht richtig auf die Klebestelle passt. Ich muß die Kanzel jetzt unter Spannung auf die Klebestelle bringen. Womit soll ich die Kanzel festkleben? Ich bitte um Hilfe.

Hier ein Bild.
Bild

Danke für die Hilfe.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 14.10.2013, 09:10 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2011, 12:00
Beiträge: 1284
Plz/Ort: 56564 Neuwied
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hey Peter,

ich habe Mittlerweile 4 von den großen Vögeln daheim.
Bei allen passte es ohne Probleme.
Da die Teile schnell brechen, solltest Du mal bei Revell
"Abteilung X" anrufen und ein neues Windshield ordern.

Wenn Du Future hast, kannst es mit Seku versuchen,
ansonsten gibt es noch Revell Contacta Clear.
Bei der Abweichung würde ich aber kein Risiko eingehen.
Das reißt irgendwann wieder ab.



_________________
ztdriver alias Kay
Wenn Du nicht kannst lass mich mal ran

www.modellbau-neuwied.jimdo.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 14.10.2013, 11:19 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Ich werde es erst einmal mit Lösungsmittel freien Sekundenkleber versuchen. Ein kleiner tropfen wird schon langen. Den Rest kann ich ja normal kleben. Dann werde ich den Flieger so platzieren das die Dämpfe nach oben ausweichen können.

Mal sehen ob das funktioniert.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tornado ECR Revell 1:32
BeitragVerfasst: 02.11.2013, 22:03 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2013, 23:15
Beiträge: 74
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Ahoi,

Es geht mit großen schritten dem Ende entgegen. Heute war Großlackiertag. Heute wurden die restlichen Anbauteile lackiert und der ganze Flieger hat auch die erste schicht Grundfarbe abbekommen. Dieser sieht auf den Bildern jetzt noch etwas wild aus, aber bei der nächsten schicht wird es bestimmt besser ausschauen. Nach dem schwarz von Gunze habe ich heute die abgeklebten Teile mit Gunze H307 lackiert.

Das Heck. Hier schon abgeklebt. Darunter verbirgt sich das Gunze schwarz.
Bild

Es ist garnicht so einfach den ganzen Jet auf das Bild zu bekommen. Die vordere Abteilung.
Bild

Der versuch den Tornado ganz aufs Bild zu bekommen.
Bild

Das Radom zuerst schwarz dann grau lackiert. Hier muß ein wenig ausgebessert werden.
Bild

Das Canopy ist auch soweit fertig. Hier ist keinerlei Farbe unter das Tape geflutscht. Auch von innen habe ich lackiert.
Bild

Das Windschield ist auch von innen und außen lackiert worden. Das äußere Tape habe ich noch drauf gelassen.
Bild

Die hinteren Fahrwerksklappen.
Bild

Die vorderen Fahrwerksklappen.
Bild

Die fertigen Teile in meiner zweistöckigen Brotdose, damit kein Staub dran kommt.
Bild
Bild

Als nächstes wird der Jet das zweite mal mit H307 lackiert. Mal sehen, vielleicht reicht das ja.

Gruß,
Peter



_________________
Bild
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 5 [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: