Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 23:13






 Seite 1 von 3 [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TF-104 G 1:48 Hasegawa FERTIG!
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 08:14 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch meinen Baubericht der TF-104G Starfighter vorstellen.
Dies ist jetzt der 2. Versuch, da mir beim ersten ein riesen Unglück bzw. eine saublöde Dummheit passiert ist.
Bei ersten mal war ich schon fast fertig d.h. der Flieger war fertig lackiert, die Decals waren drauf und versiegelt desweiteren war das washing für die Konturen gemacht und das Fahrwerk war auch komplett fertig.
Dann hatte ich diese hirnrissige Idee :wall: :wall:
Ich wollte die Reifen etwas abgeflacht darstellen, und dachte mir, ich könnte doch den Flieger auf die Herdplatte stellen damit die Reifen ein wenig schmelzen und ich mit ein wenig Druck diese in Ihren vorgesehenen Zustand bringen könnte.
Das Ergebnis war verherend. :cry: Nicht nur die Reifen schmolzen vor sich hin, sondern auch die Fahrwerksklappen die Vorflügel und die Flaps. Alles war total verzogen und nicht mehr zu reparieren.
daraufhin habe ich mir den Bausatz nochmal bestellt und mit dem Cockpit begonnen.
Es wird bisauf Resin-Schleudersitze alles OOB gebaut. So nun mal die ersten Bilder.
Bild

Bild
MfG Chris


Zuletzt geändert von Chris233 am 05.11.2012, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.


_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 15:00 
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2012, 09:03
Beiträge: 414
Plz/Ort: Gera
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Chris233 hat geschrieben:
...dachte mir, ich könnte doch den Flieger auf die Herdplatte stellen...
MfG Chris


Das ist jetzt nicht Dein ernst, oder? :lach:

Aber schönes Cockpit soweit... :)



_________________
Grüße,
Martin

Im Bau:
U-213 (Typ VIID) Revell, 1/72
Sd.Kfz. 9/1 FAMO mit 6t Bilstein-Kran (Tamiya, 1/35)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 17:14 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Und weiter ging es.

@Martin:
Doch, hab das schon öfter mit dem alten Bügeleisen meiner Frau gemacht da hat es wunderbar funktioniert.
Nur das alte Eisen wanderte mitlerweile in den Müll und das neue wollte ich nicht versauen. Das würde sonst Krieg bedeuten :box:

Der Fahrwerksschacht wurde zusammen gezimmert sowie das Triebwerk.
Das ganze wurde einer Trockenpassprobe unterzogen.
Wie man auf den Bildern sehen kann passt es eigentlich ganz gut. Auf der Unterseite wird ein wenig Druck von Nöten sein damit die Rumpfhälften aneinander gelangen. Aber ansonsten sieht das ganze nicht schlecht aus.
Wieder einmal ein toller Bausatz von Hasegawa. Hier nun die bilder.

Bild
Bild
Bild
Bild

MfG Chris



_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 25.09.2012, 00:23 
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010, 12:00
Beiträge: 86
Plz/Ort: Langenbach
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hab selbst zwei 104 von Hasegawa und ein Dritter (Kack 104 von Revell :aerger: ) , wenn nicht sogar ein Vierter wird bald folgen und ich bin auch begeistert von dem Modell. Hab dann "dummerweise" auch die CCV-Version von Hasegawa entdeckt die mich auch seeeeeeeehr reizt. HILFE 104-Fieber Red_Colorz_PDT_45

Hab allerdings noch keine T-Version davon, werd deinen Baubericht also fleißig verfolgen.

Das mit der Herdplatte ist schon krass. Ich nehme dafür immer ein Feuerzeug und eine Aluplatte. Ich erhitze den Reifen ein wenig und drücke in anschließend auf das Alu. Das mache ich dann so lange bis mir das Ergebnis gefällt.

Freu mich schon auf weitere Bilder von der Guten.

_____________________

Gott schon zum viertenmal geändert. Ich sollte so spät abends nichts mehr posten :lehrer:



_________________
MKG Bretti

Im Bau

- MIG-29A 29+10 Farewell USA 2003 JG 73 1/48
- F-104G CCV 98+36 WTD 61 1/48
- F-104G 22+58 Ausbildung ABDR JaboG 34 1/48

Geplant

- F-104G 26+15 TGrp 11 `F-104 Kommando´ 1/48
- F-4F ICE Phantom II Air Policing Baltikum 2012 JG 71 1/48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 25.09.2012, 14:04 
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 5420
Plz/Ort: Berlin
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Chris233 hat geschrieben:
... , und dachte mir, ich könnte doch den Flieger auf die Herdplatte stellen damit die Reifen ein wenig schmelzen und ich mit ein wenig Druck diese in Ihren vorgesehenen Zustand bringen könnte...



Lol :lach:

Naja, du weißt ja, versuch macht kluch, nun wissen wir alle, dass diese Methode in die Kategorie "No go!" gehört.

:flehan: Danke dafür!

Das Cockpit sieht schon vielversprechen aus.



_________________
Every man dies - not every man really lives!
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 09:40 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Tach auch von mir aus hier,

da ich gestern leider keine Fortschritte erzielen konnte, zeige ich Euch mal ein paar Bilder von dem 1.Starfighter und dem Unglück.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

wie man unschwer erkennen kann ist hier nicht mehr viel zu retten. (Vorflügel, Fahrwerksklappen usw.)
Aber naja. :nixweiss:
MfG Chris
P.S.: Und schöne Grüsse an die Ilse vom Sparmarkt. ;D



_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 28.09.2012, 20:32 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo,

heute ging es mal wieder weiter.
Die Rumpfhälften und die Lufteinläufe sowie Zusatztanks und Airbrakes wurden verklebt.
Ich muß echt sagen daß die Passgenauigkeit absolut genial ist. Es mussten nur 3 kleine Stellen gespachtelt werden eigentlich nicht der Rede wert.
Aber seht selbst.

Bild
Bild
Bild
Bild

MfG Chris



_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 29.09.2012, 08:53 
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010, 12:00
Beiträge: 86
Plz/Ort: Langenbach
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Die Lackierung der alten Maschine gefällt mir richtig gut. Vielleicht kannst du aus der einen Schrottflieger machen, welcher irgendwo verlassen hinter einer Halle steht und auf die Verschrottung wartet - das Schicksal hatten ja genug Starfighter, oder eine gecrashte Version. Schleudersitze und Kabinendach fehlen ja eh schon und Beschädigungen haste ja genügend :lach: . Möglicherweise eine, die über die Landebahn hinaus und in den Acker geschlittert ist, evtl. Fahrwerksbeine entfernen oder in irgendeine entstelle Position bringen eine Dioplatte und Bergungspersonal dazu und schon ist Schmelzchen erfolgreich verwertet worden - :gruebel: Gott mich juckt gerade selber ein Dio in den Fingern :gruebel:

Ist immer schön wenn man nach dem Zusammenbau nicht so viel Spachteln und Schleifen muss, sondern gleich weitermachen kann.

Freu mich auf weitere Fortschritte ;D



_________________
MKG Bretti

Im Bau

- MIG-29A 29+10 Farewell USA 2003 JG 73 1/48
- F-104G CCV 98+36 WTD 61 1/48
- F-104G 22+58 Ausbildung ABDR JaboG 34 1/48

Geplant

- F-104G 26+15 TGrp 11 `F-104 Kommando´ 1/48
- F-4F ICE Phantom II Air Policing Baltikum 2012 JG 71 1/48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 29.09.2012, 09:26 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Bretti,

das mit dem Dio ist gar keine schlechte Idee. Mal sehen wann ich damit anfange.
Es liegen nämlich noch Bausätze auf Lager die jucken mich schon. (MiG-29A 1:48 von Eduard und MiG-21MF ebensfalls von Eduard 1:48)
Aber danke für den Tip, da hätte ich auch selbst drauf kommen können.

So mal sehen was ich heute noch schaffe. Muß mich dann mal für 10Tage abmelden da ich in den Urlaub fahre.
Aber anschließend wird umgehend weitergemacht sowohl an der TF-104 als auch an diesem Baubericht.

Schöne Grüße
Chris



_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 01.10.2012, 10:44 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
ups.. das sieht ja richtig übel aus. Das mit dem Dio ist eine gute Idee, wäre schade um die Arbeit die du bis zu dem
Unfall geleistet hast. Die TF-104 sah bis dahin richtig klasse aus.


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 02.10.2012, 10:34 
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2011, 12:00
Beiträge: 1286
Plz/Ort: 56564 Neuwied
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Jep. Sah gut aus.

Apropo Dio. Ich würd das Ding bis zum Cockpit leicht Schräg in nen Acker stecken.
Er hat ja nicht umsonst den Spitznamen "ERDNAGEL"



_________________
ztdriver alias Kay
Wenn Du nicht kannst lass mich mal ran

www.modellbau-neuwied.jimdo.com
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 02.10.2012, 13:31 
ADMINISTRATOR
ADMINISTRATOR
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 12:00
Beiträge: 5420
Plz/Ort: Berlin
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Zitat:
Er hat ja nicht umsonst den Spitznamen "ERDNAGEL"


Was gar nicht so an ihm lag, sondern eher an der damals schlecht organisierten Bundeswehr.

Hab hier noch eine schöne Doku gefunden, echt interessant:

http://www.youtube.com/watch?v=PkekuJTz ... re=mh_lolz


Tja Chris, bei dem Schadensbild, macht es wirklich keinen großen Sinn,
noch was zu "kitten".

Irgendwann ein Schadensdio ist in der Tat der beste Rat.



_________________
Every man dies - not every man really lives!
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 11.10.2012, 07:00 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

da bin ich wieder. Vielen Dank für die Ideen und für den Zuspruch.
Werde die nächsten Tage wieder weitermachen.
Und evtl. sieht man sich am Samstag in Erding bei der Ausstellung.

Bis denne
MfG Chris



_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 11.10.2012, 13:46 
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010, 12:00
Beiträge: 86
Plz/Ort: Langenbach
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Freu mich, dass es weiter geht.

Stimmt die ist ja schon dieses Wochenende, das hätte ich jetzt voll verpeilt :gruebel: . Werde evtl. auch hinschauen, da die eh nicht weit weg ist von mir.



_________________
MKG Bretti

Im Bau

- MIG-29A 29+10 Farewell USA 2003 JG 73 1/48
- F-104G CCV 98+36 WTD 61 1/48
- F-104G 22+58 Ausbildung ABDR JaboG 34 1/48

Geplant

- F-104G 26+15 TGrp 11 `F-104 Kommando´ 1/48
- F-4F ICE Phantom II Air Policing Baltikum 2012 JG 71 1/48
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TF-104 G 1:48 Hasegawa
BeitragVerfasst: 14.10.2012, 19:54 
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2010, 12:00
Beiträge: 145
Plz/Ort: 84508 Burgkirchen a.d. Alz
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo miteinander,

nach vielen neuen Eindrücken und Ideen die ich auf der Modellbauausstellung in Erding gesammelt habe geht es nun endlich weiter mit dem Sargnagel ;D .

Heute war Lackiertag.
Nach einer Grundierung mit Hellgrau wurden die zu verschleifenden Nähte für gut befunden.
Es ging dann auf der unteren Seite weiter mit dem Metalprimer schwarz von Alclad.
Nach kurzer Trocknungsphase wurde dann white aluminium auch von Alclad drüber gespritzt.
Anschließend folgte auf der Oberseite ein Preshading mit schwarz.
Es folgten 3 dünne Schichten Neutral Grau von Tamiya.
Und so sieht es bis jetzt aus.

Bild
Bild
Bild

Bis demnächst.
MfG Chris



_________________
Wer anderen in die Möse beißt, ist böse meist!
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 3 [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: