Aktuelle Zeit: 22.09.2017, 13:31






 Seite 1 von 2 [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 17.04.2012, 23:04 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Hallo Kleberfreunde !

Kurz bevor mein Tornado fertig wurde, habe ich überlegt, was denn nun mein nächstes Modell werden.
Recht unentschlossen habe ich nachgedacht und Bilder geguckt, bis die Entscheidung da war:

Eine F-16 soll es werden, gerne im Agrressor-Look.

Nach dem Durchschauen einiger Baubericht und dem, was die Hersteller so anbieten, entschied ich mich für den Bausatz von Tamiya. Dieser soll ja angeblich ansatzlos gut sein.
Heute hat dann der Postbote Weihnachtsmann gespielt und ein erster vorsichtiger Blick in die Schachtel hat mein Herz höher schlagen lassen.
Die Bauanleitung scheint auch ziemlich genial zu sein. Fein erklärt und beschrieben (sogar deutsch) und die einzelnen Bauabschnitte der verschiedenen Versionen getrennt aufgeführt.
Bammel habe ich noch bei der Cockpithaube, da dort eine Gußnaht drüber läuft. Oha, wenn ich das mal richtig poliert bekommen.
Über die genaue Farbvariante bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, habe aber schon so eine Idee.

Damit das ganze dann auch noch richtig schick wird (hoffe ich zumindest), musste ein Cockpit und Nozzles von Aires mit in das Paket.

So, das war es dann erstmal mit dem Vorgeplenkel, demnächst mehr, wenn es sich lohnt

Bild

Bild


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 18.04.2012, 11:30 
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2010, 12:00
Beiträge: 73
Plz/Ort: Hessen
Hui, eine Viper. Schöööön ;-)

Falls es mit dem Polieren des Canopy Probleme gibt, ich kann das professionell polieren.
Ist Teil meiner Berufsausbildung und ich hab alles notwenige hier in meinem Laden.
Poste mal ein Bild des Canopy bitte.

Viel Spass und gutes Gelingen.

Gruß
dos


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 18.04.2012, 13:43 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Mahlzeit !

@dos: vielen Dank für das Angebot. Ich habe zum Glück noch alte Scheiben hier liegen, an denen ich üben kann. Sollte ich das nicht hinkriegen, komme ich sicherlich auf das Angebot zurück. Bilder folgen noch.

So, es kribbelte in den Fingern und ich musste schonmal etwas am Flieger rumfingern.
Wie soll es anders sein, beginnt alles mit dem Cockpit. Das Cockpit von Aires musste eingepasst werden.
Also den neuen Flieger gleich kapuut gemacht. Es ist nicht viel, aber dennoch ging schon die erste Stunde ins Land.

Da mir die Darstellung in anderen Bauberichten extrem gefällt, habe ich "geklaut". Finde ich schön und spart Bilder.

Das rot gestrichelte musste raus, um Platz zu schaffen. Außerdem musste ich die Innenwände an den Seiten glatt schleifen, damit alles passt.

Bild

Dann kann es als nächstes tatsächlich schon mit der Farbgestaltung losgehen.

Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 18.04.2012, 17:25 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Die F-16 scheint wirklich das beliebteste Maschinschä zu sein hier im Forum. ;D

Da bin ich mal gespannt, wie´s weiter geht!!! :mozilla_cool:



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 18.04.2012, 22:31 

Registriert: 28.12.2010, 12:00
Beiträge: 794
Plz/Ort: Kurz vor Bad Aibling
Länderflagge: Germany (de)
Ah ja diesen Bausatz hab ich auch schon verbaut. Frage? willst du da eine Block 30 bauen. Dann gehören noch die Stiffender Plates ran.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 19.04.2012, 14:26 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Hallo ihr !

@inselaner: Naja, irgendwie hat die Viper ja auch eine geschmeidge Silouette. Aber ich war überrascht, wie klein sie im Gegensatz zum Tornado ist.

@Maeks: Also ich hab mich ja schon als absoluter Laie geoutet, was die Hintergründe von Fliegern allgemein betrifft. Ich baue sie halt, weil ich sie schick finde, wobei ich nach meinen Möglichkeiten versuche, nahe ans Original heran zu kommen.

So auch, was diese Block-Varianten betrifft. Das finde ich aber sooooo verwirrend, daß ich nicht wirklich schlau geworden bin. Klar wird es da um Einzelheiten gehen, aber ob meine Farbgebung später tatsächlich der Variante entspricht :gruebel:

Bisher bin ich auf dem Stand, eine F-16 C, Block 32 zu bauen.....wenn es denn so stimmen wird.

Was sind Stiffender Plates ??????? :/

Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 06:47 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
ein neues kunstwerk in arbeit :mrgreen:
auch wenn ich die vipers nimmer sehn kann, werd ich doch mal das sofa und paar chips holen und mir hier gemütlich machen :rofl:
das pit sieht ja schonmal vielverprechend aus.
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 07:58 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1037
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hallo Thorsten.

Stiffener Plates sind einfach nur Verstärkungen am Rumpf.
Schau mal hier, hier steht eigentlich alles wissenswerte über die verschiedenen Block Versionen der F-16

http://www.usaf-sig.org/index.php/refer ... the-f-16cd

http://www.f-16.net/f-16_versions.html

Hab übrigens noch Stiffener Plates in meiner Restekiste, wurden nie benutzt, da ich bisher nur Block 50 gebaut habe, und die die Plates nicht
mehr haben. Wenn du Interesse hast, kann ich sie dir zukommen lassen, vielleicht im Tausch für Decals oder ähnliches.

Bei den Nozzles gibt es auch eine Kleinigkeit zu beachten. Bei den Block 30/32 kam entweder das
Pratt & Whitney F100-PW-220 oder das General Electric F110-GE-100 zum Einsatz.
Wobei Maschinen dessen Block auf 0 endeten das GE Triebwerk verwendeten und Maschine mit 2 endende Blöcke das PW Triebwerk.
Maschinen ab Block 30D aufwärts besitzen bereits vergrößerte Lufteinlässe für das stärkere GE Triebwerk.
Du scheinst das PW Triebwerk ausgewählt zu haben, ist also schonmal nicht falsch.

Das Canopy zu entgraten ist nicht wirklich schwer.
Einfach mit etwas Schleifpapier 600er/800er Körnung die Naht wegschleifen. Anschliessend mit etwas Schleifleinen aufsteigend von 1500er bis
12000er Körnung nachbearbeiten. mit den niedrigen Körnungen schleifst du die Kratzer raus, ab ca 4000er Körnung werden die Kratzer rauspoliert.
Nun ist die Haube aber immernoch etwas trübe, jetzt kommt Zahnpaste oder Unipol Modellpaste zum Einsatz um diese Trübe etwas wegzupolieren.
Sollte die Haube immernoch etwas milchig sein, tunkst du die Haube komplett in Future und nimmst sie sofort wieder heraus. Legst sie am besten
Staub- und Luftdicht in eine verschliessbare Box ( ich nehm die vom Chinesen :-) ) und lässt das ganze circa 48 Stunden trocknen. Es empfiehlt sich
die Haube senkrecht auf ein Tuch zu stellen, damit das Future ablaufen kann. Du wirst sehen, die Haube ist danach Kratzerfrei und glasklar !
Kann dir aber auch eine fertige Haube schicken, glaube ich hab sowas noch hier.

Ich lehn mich dann auch mal zurück und schaue zu :D

Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 21.04.2012, 15:13 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Hallo ihr !

@paddington: erstmal danke für die ausfürhliche Erklärung und für das Interesse aller anderen.


Das Cockpit ist soweit fertig, hier mal der Stand. Ich habe auf ein "dreckiges" Washing verzichtet. Bei meinen Rechechen war ich erstaunt, wie sauber die Cockpit´s doch wirken. Daher wollte ich es so lassen

Bild

Bild

Bild


Dann mal der Schleudersitz. Auf die Gurte habe ich bisher verzichtet, da ich noch absolut unschlüssig bin, ob ich diesmal einen Piloten Platz nehmen lasse. Da muss ich mir nochmal Gedanken mache. Vom Cockpit wird man dann aber wohl wahrlich nicht mehr viel sehen.

Bild


Jetzt gibt es eine Zwangspause. Diesmal baue ich strikt nach der Reihenfolge des Bauplan, damit mir nicht wieder so Sachen wie beim Tornado passieren, wo ich Sachen vergesse, oder selbst mache, obwohl sie vorhanden sind.
Als nächstes sollte es der Fahrwerkschacht werden. Da habe ich dann ein "paar" Asuwurfmarken (oder was es ist) gefunden. Sind auf diesem Teil ja nur 14 ! Stück.
Also dicht gekleistert und nun warten, bis es trocken ist.

Bild


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 23.04.2012, 10:41 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Es ging ein wenig weiter nach Bauplan.

Zunächst war der hintere Fahrwerkschacht dran. Ein klein wenig Leitung wurde bereits ergänzt. Der Rest folgt, wenn alles da drin ist. Da kommt noch eine Menge und will da nicht mit irgendwelchen Kabeln im Weg sein.

Bild

Dann wurde das Cockpit eingeklebt. Sitzt gut, nachdem da am Boden ordentlich rumgefeilt werden musste.

Bild

Die Passgenauigkeit ist bis jetzt absolut hervorragend. Was mir persönlich aber nicht gefällt, ist die Teilung der oberen Rumpfhälfte. In dem kleinen Bild habe ich es mal rot markiert. Nun muss ich mal sehen, wie das ganze mit Farbe aussieht und ich nachschleifen muss.

Bild


Und es wurde Hochzeit gefeiert...sieht schon nach Flieger aus

Bild


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 23.04.2012, 22:53 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
nabend ihr.

Ich bin mittlerweile beim Seitenleitwerk gelandet und habe die Fassung mit den Stiften geklebt und aufgehört.
Mir persönlich erschließt sich nicht der Grund, warum ich es nich von vornherein alles ankleben sollte.
Kann mir wer da helfen, welchen Sinn das hat ?

Bild


Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 29.04.2012, 17:46 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Also die Blizzard-Viper scheint ja im Augenblick in der Modellbauwelt der renner zu sein. Da hat sich die USAF wirklich mal ins Zeug gelegt. Das Cockpit sieht ganz ganz toll aus. Saubere Arbeit.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 24.05.2012, 22:36 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Nabend ihr !

Danke für das Lob bushande, ich geb mir Mühe :ja:

Leider musste ich eine kleine Zwangspause einlegen, da sich meine Farbbestellung verzögert hat. Aber nun ist alles da und trotz des hervorragenden Wetters habe ich ein wenig Zeit gefunden.
Das Seitenleitwerk habe ich angeklebt und die Stifte weggelassen.

Dann hat der Fahrwerksschacht noch ein wenig Kabel bekommen

Bild

Die letzten Kleinigkeiten wurden noch angeklebt und die Kiste grundiert. Dann ging es los mit dem Preshading. Mannoman, hat der viele Stöße

Bild
(rechts steht mein Sprühübungsflieger)

Dann gab es einmal kompletten Sprühnebel

Bild

und es ging daran, die Flächen heraus zu arbeiten. Abschließend gab es nochmal Sprühnebel, um alles einheitlich zu machen. An der linken Tragfläche fehlt der letzte Farbgang noch und man sieht den Unterschied recht gut, denke ich

Bild


Leider wurde das Preshading bei den Bildern wieder geschluckt, aber bei dem Wetter mache ich nochmal Außenaufnahmen

Bild

Und mal auf den Rücken gelegt

Bild

So, das war es erstmal von mir,

Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 23:07 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Nabend zusammen !

Sooo, weiter im Bau.
Da man keine Arbeit hat, macht man sich welche und mischt einfach den Farbton falsch. Im Tageslicht sah die Grundfrabe mächtig Fleisch/Schweinchenfarben aus. Das gefiel mir gar nicht. Daher: neues Preshading und neue Grundfarbe angemischt. Nun gefällt es mir und es kann weitergehen.

Derzeit überlege ich, wie ich das Tarnmuster aufbringe. Die mir bekannten Vorgehensweisen habe ich dann mal wieder an meinen "Sprüh-Übungs-Flieger" ausprobiert.
Zum Einsatz kam scharfes Abkleben mit Tamiyatape, die patafix-Varinate und die "schwebende" Papierschablone.
Was meint ihr, was am sinnvollsten ist ? Derzeit gehe ich in Richtung patafix. Bei der Papierschablon fürchte ich, daß sich Sprühnebel daunter schummeln könnte.

Bild


Bis zum nächsten mal, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-16 Aggressor, 1:48
BeitragVerfasst: 30.05.2012, 09:02 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Also ich finde die Patafix-Variante am besten.
Wenn du die Würste etwas größer machst, wird auch der Farbübergang weicher (denke ich mal), wenn Du das willst. Aber ich finde es so schon klasse!!! :zustimm:



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron