Aktuelle Zeit: 26.09.2017, 20:09






 Seite 5 von 7 [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 26.05.2012, 22:51 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
so weiter gehts. zuerstmal sitz in der badewanne.

Bild

Bild

Bild

dann wurden die neuen klappen aus ätzteilen gebaut.. aus was auch sonst *pfeif

Bild

Bild

Bild

Bild

das cent stück is zum vergleich für die ätzteile da.... ja es ist krank

Bild

Bild

dann wurden die ätzteile für die bay gebogen und verbaut

Bild

Bild

Bild

in der bucht und den klappen fehlen jetzt nur noch die leitungen da sie ineinader übergehn.

ich konnts nicht lassen und musste mal die gau in den rumpf würgen.

Bild

legga muss mich glatt ma selber loben
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 27.05.2012, 00:23 
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2009, 12:00
Beiträge: 69
Plz/Ort: Oberfranken
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Sieht absolut genial aus! :)

:respekt: für deine Ätzteil-Orgie, ich hätte glaube ich noch nicht die Geduld dafür...

Gruß
Flo



_________________
Aktuell im Bau:

Revell 1:72 - C-160 Transall EloKa/NG

Next on the list:

Tamiya 1:35 - Jagdtiger
Revell 1:72 - Sea King HAS.6/AEW
Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 28.05.2012, 14:50 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
weiter gehts in der schweinewelt. nachdem das pit und die gau im rumpf verbaut waren wurden die beiden rumpfteile verklebt.
nun ist die gau dort wo sie hingehört.

Bild

Bild

Bild

Bild

dann gings weiter mit den wheelbays. diese wurden zuerst mit schwarzem vallejo primer grundiert um die tiefe darstellen zu konnen. dann kam eine runde usa grey, ebenfalls vallejo drauf. der rest wurde mit ölfarben gemacht (titan-weiss und schwarz). nach dem trocknen wurden die teile verklebt und die verbliebenen ätzteile in der bucht verklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

es folgte das verkleben der seitenleitwerke mit dem höhenruder. nach dem trocknen wurden die spalten abgeklebt zum beim spachteln die anliegenden gravuren und nieten nicht zu beschädigen.

Bild

Bild

ebenso wurde der komplette rumpf abgeklebt, gespachtel und verschliffen. die gravuren die dabei flöten gegangen sind wurden dann nachgezogen. die nieten weren vor dem grundieren neu gesetzt. dieses nacharbeiten hat etwa 30min gedauert, von daher war es nicht so wild. nachdem dieses geschafft war wurden wiedermal ätzteile verbaut. noch sind nicht alle verklebt da diese auch erst vor dem grunieren drauf kommen. leider ist mir ein ätzteil verrutscht.... leider auch nicht mehr zu korriegieren. mal schauen was man dann noch nach dem grundieren sieht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

nebenbei werden die triebwerksgondeln gebaut. einige kleinteile werden noch mit ätzis versehn und angebracht.
zum nächsten update sollte die A-10 endlich als flugzeug erkannt werden.
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 09:17 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Bin sowas von gespannt auf den ersten Lack und wie die Ätzteile dann wirken! :)

Ist es auch sinnvoll bzw möglich die Ätzteile mit dem Revell-it der A-10 zu verwenden?



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 10:59 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
jo bin auch gespannt wenns mit der farbe losgeht.
zu den ätzis. ich denk ma beim exterieur, armament sollte es ohne probleme auch beim revell bs klappen.
wheelbay und gunbay eher nicht und das pit is denk ich mit fummelei machbar.
letztendlich simma modellbauer und wir bekommen alles irgendwie passend :D
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 20:28 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
wie angedroht ein update das ein flugzeug erahnen lässt. alles wurde verklebt und verspachtelt nur noch net geschliffen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

was ein geiler a*sch.....

Bild

so dann wurde noch ein wenig an der gau rumgebohrt..

Bild

und dann nuja was macht man wenn man ein metallfahrwerk einbauen will ???
richdisch unnötige teile entfernen, denn es gibt ja ätzteile

Bild

so im moment is trocknen angesagt bevor ich schleifen kann. diverse dinge müssen noch angepasst werd,
von daher denegl ich im moment das fahrwerk zusammen.
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 30.05.2012, 09:09 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Sieht ja schon super aus!

Mal ne Frage:
Klingt zwar blöd, aber ich hasse das schleifen solcher Klebestellen die in den Innenecken liegen. Gibt es da eine gute Möglichkeit besser/einfacher zu schleifen als mit normalem Schleifpapier? Denke da zum Beispiel an die Stellen, wie Deine obere Flügelwurzel. :nixweiss:



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 31.05.2012, 06:13 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
moin jörg,
also meine vorgehensweise ist folgende. wie auf dem foto mitdem hohen-/seitenleitwerk, kleb ich ganz nag an der kante ab.
dann kommt je nach größe der spalte entweder tamiya oder vallejo putty. sobald die spalte relativ grßzügig ausgefüllt ist, nehm ich ein dünnes stück sheet und zieh die fuge damit am stück ab. des ergebnis ist, dass ich nicht unmengen an spachtel runterschleifen muss sondern nur die höhe des klebebandes, also weniger als 1mm. dann warte ich bis der spaachtel angezogen hat und nen moment länger und zieh dann (ca.1-2std) das klebeband ab. die spachtelkante ist glatt und ich hab bis dato im normalfall kaum gravuren beschädigt. wenn der spachtel dann trocken is schleif ich die kante mit 1500-2500er schleifpapier nass. im normalfall ist das mit wenigen zügen erledigt. ist ein wenig mühsam das ganze und, wenn mans sich überlegt nicht ganz so billig (durch das eigentliche verbrauchen vom tamiyatape), allerdings hab ich so die besten erfahrungen gemacht. meistens ists dann nur eine kleinigkeit die paar gravuren nachzuziehen. fürs schleifen der ecken hab ich eigentlich 3 konstruktionen. erstens wenns ne halbrunde fuge ist schleifpapier um nen zahnstocher bzw fleischspiess, wenn die seiten neben der fuge mit verschliffen werden sollen schleifpapier um nen mcdoof kaffeerührstab (weil der stab recht flexibel ist) und ansonsten schleifpapier knicken und nur mit der steifen kante (fuge klein) schleifen. abber immer mit wasser !!!
beim letzteren schleif ich max 5-10 züge dann neu knicken. generell empfewhle ich nicht zu grobes schleifpapier. es ist zwar nett weil weniger arbeit, allerdings reisst man sich schonmal die spachtelpampe aus der fuge oder fräst tiefe furchen ins plastik. ich schleif da lieber 10min an einer naht und es geht kaum was kaputt als eine minute und das ding sieht auch wien schützengraben :)
neben dem putty verwende ich den tamiya surface primer. das zeuch stinkt wie sau, verhält sich aber ähnlich dem tamiya thin cement (kleber). die plörre is so dünnflüssig das sie auch einen gewissen kappilareffekt beim auftragen hat.
so das war das morgendlich bastel unser ratgeber gebet :flehan:
ich hoff ich konnt dir ein wenig weiterhelfen ansonsten einfach fragen kann dann auch das ganze als bilder soap darstellen :rofl:
in diesem sinne frohes schaffen



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 31.05.2012, 08:17 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Danke für die hilfreichen Tipps am frühen Morgen!!! :zustimm:
Werde das beim nächsten mal auch so machen und bin gespannt wie es klappt.



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 02.06.2012, 10:26 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
nach ner stressigen woche hab ich endlich das zerflexte bugfahrwerk fertig bekommen
alle ätzis sind angebracht und die original metallleuchten sind auch wieder dran.
diese wurden rund gedremelt um die angüsse wegzubekommen.

Bild

Bild

Bild

Bild

weiter gehts mit den anderen fahrwerksteilen sowie dem hauptfahrwerk wo natürlich auch alles sinnlose durch ätzteile ersetzt wird.
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 08.06.2012, 15:41 
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2009, 12:00
Beiträge: 239
Mal wieder sehr schöne, weitere Details.
Auf den ersten Lack bin ich auch gespannt wie sonstwas.
Vor allem wegen den Ätzteilen, wie es wirken wird. Ich hatte mich damals bei meinem Tornado gegen solche aufgeklebten Ätzteile entschieden, da ich fürchtete, die stehen zu weit vor.
Aber schön wenn sich wer traut und Unsereins da abschauen kann.

Gruß, Thorsten


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 10.06.2012, 21:27 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
mühsam ernährt sich das eichhörnchen. im moment werd die letzten kleinigkeiten angebracht und vorbereitungen fürs grundieren geschaffen.
zuerst hat die gau metallrohre bekommen.

Bild

die aufnahme des canopy wurde fertig verkabelt

Bild

Bild

Bild

ein bisschen "tür" nur die schaniere fehlen noch, kommen erst vor dem grundieren dran.

Bild

Bild

das hauptfahrwerk ist soweit fertig, alles an ätzteilen wurde am metallfahrwerk angebracht sowie einiges am fahrwerk entsorgt bzw ausgefrässt. auch hier werden die entmontage und kleinteile nach dem lackieren befestigt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

dann gings weiter mit dem vorderen teil des canopy. beidseitig maskiert. aussen wurde das set von eduard benutz und innen 3 std eigennerv. dann gabs zur abwechslung wieder ätzis. auch hier kommen noch ätzteile nach dem lackieren dran da es schon pre-painted teile sind.

Bild

Bild

so noch das zweite teil des canopy und der bugschacht. dann fertig machen fürs grundieren.
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 17.06.2012, 20:23 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
hiho,
weiter ging es mit der sau. zuerst wurden die triebwerksgondeln gespachtel, geschliffen und schwarz grundiert. das gleiche mussten die triebwerke über sich ergehn lassen. diese bekamen dann ein bissl farbe in form von bronze uns stahl ab. da die gondeln geschlossen bleiben war das auch schon der ganze aufwand.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

dannach wurden die triebwerksschaufeln in stahl lackiert und die einzelnen schaufeln nach dem trocknen abgeklebt (arbeit für einen der vater und mutter erschossen hat). dann wurden die gondeln vervollständigt.

Bild

Bild

Bild

während das ganze am trocknen war, wurde der bugschacht mit ätzteilen fertiggestellt. dannach wurde schwarz grundiert und zum abschluss gabs dann eine light grey on top. anscliessend die ein oder andere ölbrühe in schwarz, titan-weiss und burnt sienna. am ende wurden noch die leitungen und kabel weiss trockengemalt und leicht eingesaut.

Bild

Bild

Bild

zum scluss wurde alles an der sau verklebt und trocknet nun vor sich hin bevors an die letzten ätzteile und dem maskieren geht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

weiter ging es mit der zweiten a-10. da mir ein modellbaukollege freundlicher weise seine gau und dauch das passende ätzteilset von eduard überlassen hat, wurde auch dort die bay ausgespart. dazu musste ich einige seitenkästen neu anbringen.

Bild

Bild

Bild

nun bin ich dabei die bucht der gau scratch zu bauen da die gau dieser a-10 ausgebaut dargestellt wird.
in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 22.07.2012, 08:44 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2010, 12:00
Beiträge: 1073
Plz/Ort: 79777 Ühlingen-Birkendorf
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
moin,
nicht das ihr denkt ich schaff nix. ich hab die letzten 2 wochen mit schleifen, fillern schleifen usw. verbracht.

das sah dann für alle waffen in etwa so aus. extrem mühevolle fummelei....

Bild

als ich dann soweit fertig war wurde grundiert mit vallejo white primer.

Bild

Bild

Bild

dann wurden die MK und AGM´s in dark earth von vallejo gelackt. es waren insgesammt 3 schichten nötig bis ich alles so hatte bis es mir gefallen hat. zwischen drin wurde auch noch geschliffen gespachtelt und nachgraviert.

Bild

Bild

und dann die MK´s mal probehalber angesteckt

Bild

Bild

der rest ist noch am trocknen. weiter gehts mit detailbemalung an den MK und AGM´s, dannach decals drauf und versiegelt bis dann die ölsuppe kommt.
da ich zwei bewaffnete A-10 baue sind es natürlich auch ein haufen waffen/waffenträger. an diesem punkt danke an einen modellbaukollegen für das zur verfügung stellen seiner AGM´s samt launcher und der decals :zustimm:

in diesem sinne



_________________
--- the plane was designed around the GAU-8/A Avenger 30mm Gatling gun ---

Grüße aus dem Schwarzwald
Peter

Im Bau:
F-4F Phantom II 1/72 Revell
SR-71 Blackbird 1/48 Testors+Plunder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A-10A Warthogs April´91 Truax Field Hangar Dio
BeitragVerfasst: 22.07.2012, 13:25 
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2012, 09:03
Beiträge: 414
Plz/Ort: Gera
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Du meine Güte, was für ein Aufwand. Du hast meinen absoluten :respekt: !

Wird bestimmt klasse, wenn's fertig ist. Ich bin gespannt! :)



_________________
Grüße,
Martin

Im Bau:
U-213 (Typ VIID) Revell, 1/72
Sd.Kfz. 9/1 FAMO mit 6t Bilstein-Kran (Tamiya, 1/35)
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 5 von 7 [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron