Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 02:53






 Seite 3 von 4 [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 06.05.2012, 13:28 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Bin mittlerweile mal dazu gekommen, die C-Eagle zu grundieren.
Die kritischen Punkte an den Übergängen von Bug und Rumpf, an den Lufteinlässen sowie den Tragflächen,
sind ganz gut geworden. Es gibt nur minimale Unebenheiten die noch auszugleichen sind.
An den vorderen Kanten der Lufteinlässe sieht es so aus als wenn auf beiden Seiten etwas Plastik fehlt, hier
werde ich nochmal etwas auffüllen müssen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 29.06.2012, 14:01 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Nach dem die MiG-Killer etwas Pause gehabt hat, gehts nun auch hier nochmal etwas weiter.
Hab damit begonnen, sämtliche kleinen Spachtelfehler auszugleichen und nachzuschleifen. Anschliessend musste
ich nochmal ein paar kleinere Stellen nachgravieren. Dann habe ich anstelle von Tamiya Grundierung mal die Grundierung
von Mr. Surfacer 1000 ausprobiert. Die ist um Längen besser als die Tamiya. Wirkt nach dem auftragen extrem glatt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Als nächstes sollen das HUD und das Windshield montiert werden. Bei dem Windshield stellt sich nun folgendes Problem dar. Es passt auf der rechten Seite nicht. Dort werde ich wohl mal versuchen mit etwas Plastikstreifen zu unterfüttern.
Bevor das passiert, muss aber erstmal die Naht auf dem Shield entfernt werden.

Bild

Bild

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 30.06.2012, 15:00 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Die Grundlage für den nächsten Arbeitsschritt ist gegeben. Heute habe ich die F-15 vorschattiert.
Wie immer mit der Airbrush und Tamiya XF-1 matt schwarz.
In Kürze werde ich dann mit der Lackierung beginnen können. Werde mir aber in der Zwischenzeit nochmal
ein paar Originalfotos zu Gemüte führen, damit ich weiß ob ich lieber eine schwebende Maske für die dunkle Farbe des
Farbschemas wähle oder nicht... oder doch lieber freihändig?? Mal sehen.

Bild

Bild

Bild

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 03.07.2012, 09:16 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Ich finde diese Pre-Shading-Bilder immer klasse.
Einer der es nicht kennt würde sagen, warum versaut der das Ding denn so? :lach:

Freu mich auf Deinen Lack! ;)



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 04.07.2012, 11:12 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Hatte heute die Gelegenheit die Grundfarbe des Ghost Schemes aufzutragen. Das Preshading kommt noch ganz leicht durch.
Den Rest werde ich mit etwas aufhellen erreichen. Jetzt darf das ganze noch trocknen, ehe es bald mit dem dunklen Farbton des
Farbschemas weitergeht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 04.07.2012, 20:08 

Registriert: 19.01.2006, 12:00
Beiträge: 5648
Länderflagge: Germany (de)
Hey Patrick,

nicht schlecht bis hier hin.
Muss gestehen, dass mir das Ghost Schema nichts sagt.
Bin gespannt, wie es aussieht.

Viele Grüße, Stefan


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 09.07.2012, 01:34 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
So, das dunkle grau des Farbschemas ist lackiert. Das ganze Freihändig ohne Schablone. Dadurch
sind die Übergänge sehr weich. Auf vielen Vorbildfotos Bitburger F-15 sind die Übergänge mal hart, mal weich.
So ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis noch nicht. Werde wohl hier und da noch etwas mit der Farbe rumspielen.
Am Ende soll es eine F-15 die gerade von Desert Storm zurückgekehrt ist werden. Denke da lässt sich noch einiges machen.

Bild

Bild

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 09.07.2012, 16:30 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Zwischenzeitlich habe ich mich nochmal daran gemacht das Tarnschema meiner F-15 etwas zu bearbeiten.
Da ich eine Einsatzbelastete Maschine darstellen will, habe ich die Farbfelder an einigen Stellen etwas abgedunkelt
und woanders wieder aufgehellt. So siehts jetzt etwas verwitterter aus. Den Rest werde ich hoffentlich mit einem
ordentlichen washing erreichen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 10.07.2012, 17:40 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Heute habe ich mich den metallischen Flächen gewidmet, damit es weiter voran geht.
Erst alles sauber abgeklebt, und dann schon mal mit glänzendem Schwarz grundiert. Das ganze trocknet jetzt.
Morgen will ich damit beginnen das Alclad aufzutragen.

Bild

Bild

Dann habe ich die Höhen- und Seitenruder und die Pylone mit Future überzogen. Mehrere dünne Schichten im Kreuzgang.

Bild

Bild

Bild

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 11.07.2012, 13:39 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wie angekündigt, war heute die Lackierung der metallischen Flächen dran. Verwendet habe ich dazu
einen bunten Mix aus Alclad Farben im Wechsel.

Bild

Zunächst ein Überzug mit Jet Frame Aluminium

Bild

Bild

Dann wurde ein wenig gemixt, bis das hier rauskam

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gibt natürlich noch ein paar kleine Schönheitsfehler, wo die Farbe unter das Tape gelaufen ist.
Ist aber schnell ausgemerzt.

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 11.07.2012, 14:41 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Kompliment Patrick!!! :zustimm:
Du hast echt ein Händchen für Alclad. Bin immer wieder auf´s neue begeistert!!! :)

Ich glaub ich muss mal bei Dir nen Workshop buchen! ;)



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 11.07.2012, 16:50 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Abschliessen will ich heute mit ein paar weiteren Kleinarbeiten. Zunächste habe ich den Spalt am rechten Rand
des Instrumentenpanels mittels eines Streifen Plastiksheet verschlossen. Nach einer kleinen Passprobe mit dem Windshield war ich zufrieden damit.
Das Windshield sitzt jetzt vernünftig auf und schliesst korrekt ab. Den Rest fülle ich mit etwas Spachtel auf.

Bild

Bild

Auf dem Windshield sowie auf der Cockpitkanzel war die übliche Trennnaht zu finden. Die habe ich mit einem feinen Schleifstick
weggeschliffen. Anschliessend wurden die Klarsichtteile mit Schleifleinen in Stärke 3200 - 12000 poliert. Als Finish noch etwas
Polieren mit Tamiya Compound. Den Rest erledigt ein Future Bad.

Bild

Bild

In meiner Restekiste habe ich noch einige Ätzteile gefunden, um die Eagle optisch aufzuwerten. Als erstes waren die Sidewinder Pylone
dran. Da sie aus der Box ziemlich öde aussahen, ist das mit den Ätzteilen schon etwas besser.

Bild

Bild

Bild

Das solls für heute gewesen sein.


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 12.07.2012, 17:57 

Registriert: 19.01.2006, 12:00
Beiträge: 5648
Länderflagge: Germany (de)
Hi Patrick,

saubere Arbeit. Die Aclad Lackierung hat sich gelohnt.
Weiter so.

Viele Grüße, Stefan


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 25.07.2012, 18:44 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Habe mir heute nochmal die Eagle vorgeknöpft und die Rails für die Sparrows mit ein paar kleinen Ätzteilen
verfeinert. Ebenso die Träger für die Flügeltanks.

Bild

Bild

Mir fiel ein, das noch zwei Fahrwerksklappen fehlten. Also vorher die Fahrwerkschächte abgeklebt und innen lackiert.
Anschliessend kamen die beiden Klappen drauf. Wie das so ist, passten die nicht 100% . Musste etwas nachspachteln.
Flüssigspachtel drauf und dann wurde etwas nachgeschliffen. Muss eben nur wieder etwas Farbe drauf.
Mir gefiel die Unterseite eh nicht so richtig, deshalb werde ich nochmal etwas nachlackieren und die Verwitterung etwas
ausbessern.

Bild

Bild

Auf dem Tisch liegen jetzt die Abdeckung für Bay 5, sämtliche Waffenträger und die Nozzles zum lackieren bereit.
Wenn dann noch einige kleine Unsauberkeiten entfernt sind, will ich damit beginnen die Decals auf das Seitenruder zu kleben
um es anschliessend am Heck anzubringen.

Grüße, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F-15 C 53rd TFS - MiG Killer - Hasegawa 1:48
BeitragVerfasst: 31.07.2012, 18:27 
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2010, 12:00
Beiträge: 1038
Plz/Ort: Bitburg
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Heute ist wieder so ein Tag, an dem man am besten garnicht erst aufgestanden wäre.
Irgendwie habe ich momentan kein Glück mit meinen Lackierungen. Ab sofort kommt mir nur noch ein Modell
auf den Basteltisch, soviel steht fest ! Aber man muss ja alles mal ausprobiert haben.
Hab mir die F-15 nochmal genauer angeguckt, und habe festgestellt, dass der Lack an vielen Stellen gerissen ist.
Sah aus wie eine geborstene Fensterscheibe. Das wollte ich natürlich so nicht lassen. Daraufhin habe ich mich
entschlossen die Eagle komplett zu entlacken. Pinsel und Dowanol raus, und los gings.
Noch ein paar kleine Kleckse entfernen und ich werde bald neu lackieren können.
Ein positives hat das ganze dennoch, ich werde nochmal ein paar kleine Schleifstellen ausbessern, die mir nach dem
letzten Lackiergang trotzdem noch nicht so richtig gefallen haben.

Das Entlacken an sich ging ganz fix, hat keine halbe Stunde gedauert. Jetzt liegt sie wieder im Ursprungszustand auf dem
Basteltisch.

Bild

Gruß, Patrick


Offline
 Profil ICQ  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 4 [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron