Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 21:24






 Seite 2 von 4 [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.2011, 13:15 

Registriert: 14.07.2008, 12:00
Beiträge: 565
Coyote X hat geschrieben:
aber um auf die sache mit dem tape zurückzukommen, ich benutz das von jammydog. qualitativ mit tamiya zu vergleichen.


Für solche Sachen nehme ich immer Parafilm. Viel einfacher in de Handhabung (mit etwas Übung) und einfach genial :lol:.

Gruß
Franz


Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.01.2011, 23:33 

Registriert: 28.12.2010, 12:00
Beiträge: 794
Plz/Ort: Kurz vor Bad Aibling
Länderflagge: Germany (de)
So hier kommt ein Update.

Nun Franz Danke für dein Tip mit Parafilm. Hab da noch ein wenig damit getestet. Nur war ich vom Ergebnis ned so überzeugt.
Nun wie schauts aus mit den Scootern.

Bild

Eigentlich sehr gut. Die Flieger wären soweit das die Decals drauf können. Das aber wird bei mir mal wieder eine Nachtaktion. Da hab ich die Ruhe und den Nerv dazu.
Aber auch die ganzen Kleinteile schauen so aus das alles Roger ist:

Bild

Die Reifen und Fahrweksteile sind schon mit Ölfarbe gewasht worden.

Bild

auch die Klappen sind schon ein wenig geschmutzt.

Bild

Die Fahrwekschächte wurden auch mit einem Ölwashing etwas belebt.

Bild
Bild

Nur werde ich das Ölwashing noch mit ein speziel gemischten Klarlack noch etwas mattieren. Der Glanz ist mir ein wenig zu viel. So aber wie es aussieht steht das Rollout bald vor der Tür.
Nun aber werde ich mich noch an ein paar Kleinigkeiten widmen und evtl. noch mit dem decalieren anfangen.
Mehr News dann beim nächsten mal.

Gruß Maeks


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 10:08 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Sieht wirklich klasse aus! Freu mich schon auf den Roll-Out! :D



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 11:50 

Registriert: 14.07.2008, 12:00
Beiträge: 565
Maeks hat geschrieben:
So hier kommt ein Update.

Nun Franz Danke für dein Tip mit Parafilm. Hab da noch ein wenig damit getestet. Nur war ich vom Ergebnis ned so überzeugt.


Der funzt auch nur gut bei Rundungen, wie Flugzeunasen, Raketenspitzen und sowas gut. Vor dem Umwickeln etwas dehnen. Und immer unter Zug wickeln.

Klappt bei mir immer hervorragend. Mit nichts sonst krieg ich sowas so sauber abgedeckt.

Gruß
Franz


Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 12:52 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Ich bin hier bisher eher stiller Beobachter, aber: RESEPKT!

Zwei tolle klassische Vögel und vor allem ein exzellenter Paintjob!!!

Ich liebe ja die schönen High-Viz Vögel der Navy aus den späten 60ern und 70ern. Das war'n noch echte Hinkucker.

Allenfalls eine Kleinigkeit würde ich gerne anmerken, bitte aber nicht als Meckerei verstehen, sondern eher als konstruktiven Verbesserungshinweis.

Ich weiß, dass das vor allem bei kleineren Modellen immer sauschwer umzusetzen ist, aber der Übergang von der weißen Unterseite zum Möwengrau der Oberseite war eher diffus gesprayt.

Ist ja nicht weiter schlimm, ehrlich! aber es sieht hier am Modell schon ein wenig hart aus. Wie gesagt, kenn' ich die Probleme nur zu gut.

Was da bei mir ganz gut hilft, ist folgende Variante, die Du vielleicht noch probieren könntest.

Du schneidest dir aus Pappe oder Karton, jedenfalls etwas steiferem Material eine Schablone mit der entsprechend ganz leicht wellenförmigen Grenzlinie aus, je nachdem, wie es am Original zu sehen war. Nach oben hin lässt Du so viel übrig, dass es die Oberseite der Skyhawks bequem abschirmt und vor der Spritze schützt.

Dann nimmst Du etwas deiner Knete bzw. der von dir ja schon verwendeten Abdeckmasse, formst ein paar kügelchen und pappst die in regelmäßigen Abständen als Abstandshalter entlang des Rumpfes. Dann pappst Du deine Pappschablone darauf. So hat die Schablone etwas Abstand vom Modellrumpf und wenn Du dann ganz sachte mit der Spritze weiß drübernebelst, erhälst Du einen schön diffusen, aber immernoch recht eindeutigen Farbübergang.

Im Ergebnis sieht das beispielsweise bei mir dann so aus:
Bild

oder:
Bild

Wie gesagt, es muss nicht sein und tut deinen Modellen keinen Abbruch, aber hin und wieder kann man ja mal kucken, wie man was gutes noch besser machen kann, oder?! :wink:[img]images/smiles/003.gif[/img]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 14:48 

Registriert: 28.12.2010, 12:00
Beiträge: 794
Plz/Ort: Kurz vor Bad Aibling
Länderflagge: Germany (de)
@bushande
Dein Vorschlag ist bei mir angekommen. Ich werd da noch Änderungen vornehmen. Hast Recht.

Gruß Maeks


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 14:55 

Registriert: 14.07.2008, 12:00
Beiträge: 565
Maeks hat geschrieben:
@bushande
Dein Vorschlag ist bei mir angekommen. Ich werd da noch Änderungen vornehmen. Hast Recht.

Gruß Maeks


Nicht das ich Besserwisser spielen möchte, aber probiert bei solchen Sachen doch mal Patafix. In dünne Würste rollen und damit abkleben. Wenn die Farbe ein paar Stunden getrocknet hat, mit Feuerzeugbenzin drüber streichen. Das läßt die Kanten noch einen Tick weicher werden.

Gruß
Franz


Offline
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 17:30 

Registriert: 28.12.2010, 12:00
Beiträge: 794
Plz/Ort: Kurz vor Bad Aibling
Länderflagge: Germany (de)
Franz Danke für dein Statment. Nun mit den Patafix Würstchen hast du Recht. Ich hab das bei meiner FJ-4 B Fury gemerkt. Da habe ich auch die Maskieung runder gestalltet. Das Endergebnis war dan auch anders als bei meinen Skyhawks. Nun aber ich hab das ganze schon Behoben. Ich hab mit meiner Triplx und der feinsten Düse, das ganze freihändig nachlackiert.
Bilder kann ich momentan nicht liefern mein FTP-Programm spinnt.
Aber nochmals Danke für dein Tip.

Gruß Maeks


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 20:40 

Registriert: 28.12.2010, 12:00
Beiträge: 794
Plz/Ort: Kurz vor Bad Aibling
Länderflagge: Germany (de)
So FTP funzt wieder.
Nun hier die Bilder wie versprochen.

Bild
Bild
Bild

Nun mit dem Eregebnis bin ich zufrieden. Nur...

...hat mich das ganze nicht in Frieden gelassen. Bei einem Bad habe ich mir die Techniken mit Patafix und so mal durch den Kopf gehen lassen.
Danach war wieder testen angesagt.

Also eine Versuchsanordnung erstellt.

Bild

Nun zum Aufbau der Anordnung.
Ganz Links Patafix flach aufgedrückt
In der Mitte Patafix rund aufgelegt nur leicht angedrückt.
Rechts eine Maske aus Papier nur leicht mit Fototape fixiert. Genannt wird das Schwebende Maske.

Bild

Danach wird im Rechten Winkel der Oberflächen lackiert. Geachtet muß dabei werden das nicht gegen die Kanten der Masken gesprüht wird.

Bild
Fertig lackiert

Und hier das Ergebnis:

Bild

Nun erstaunlich was es aus macht das Patafix zu formen bei einer Maskierung. Beachtet man das linke und das mitllere Bild beide mit Patafix maskiert. Ganz Recht mit Schwebener Maske.

Hier habe ich noch das Bild in größer Auflösung eingestellt:
http://m-hinz.homepage.t-online.de/Airbrush/Maskierprobe_6049g.jpg
Nun ich hoffe ich habe wieder ein wenig helfen können. Ihr dürft euch auch gerne dazu kundtun.

Gruß Maeks


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.01.2011, 09:05 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Klasse! Vielen Dank, dass Du uns das so schön anschaulich vorführst!!!!

Die mittlere Wurst-Version gefällt mir persönlich am besten. Denke aber, wenn die geschnittene Maske noch etwas mehr Abstand von der Lackierfläche hätte, würde das Ergebnis ähnlich aussehen. Glaube aber, dass das mit den Würstchen bei Flugzeugrümpfen am besten und einfachsten zu handhaben ist.



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.01.2011, 11:43 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Super hinbekommen!!!! :wink:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.01.2011, 18:36 

Registriert: 19.01.2006, 12:00
Beiträge: 5648
Länderflagge: Germany (de)
Hi Maeks,

erst Mal: Schöne Vögel, die du da baust ! Sauber.

Und nun zu deinem Tipp: Sehr schön, vielen Dank dafür. Ich finde auch den mittleren Teil sehr gelungen, besser als die beiden anderen. Da sieht man den weicheren Übergang am Besten !

Ansonsten wieter so !

Und mal für den Dummen (mich): Was muss ich mir unter Parafilm vorstellen ?? Ähnlich wie Pattafix oder Klebeband ?

Grüße, Rap


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2011, 01:00 
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010, 12:00
Beiträge: 1682
Plz/Ort: Eifel / WIL
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Schließe mich raptors Frage an ....



_________________
Schönen Gruß
Jörg

im Bau:
Space Shuttle Launch Pad STS-135
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2011, 18:48 

Registriert: 28.12.2010, 12:00
Beiträge: 794
Plz/Ort: Kurz vor Bad Aibling
Länderflagge: Germany (de)
So dann will ich mal da auch ein wenig helfen.
Parafilm wird im Laborbereich verwendet. Es dient zum Abdecken von Gläser und Schalen.

Bild

Nun im Normalzustand sieht es aus wie eine Plastifolie

Bild

Es läßt sich aber ziehen und dehnen und sich über verschiedene Gegestände ziehen.

Bild
Bild

Es hat im gestreckten Zustand auch eine gewisse Anhangskraft. Nur ist sie nicht so groß wie bei Tamiya Tape. Zum Maskieren habe ich es noch nicht verwendet da ich ANgst habe das mir beim lackieren, Farbe unter die Parafilmkante läuft. Wo ich es aber mal gebraucht habe war bei einem Flieger als Triebwerksabdeckung.

Bild

Hier noch ein kleiner Tip am Rande. Es werden sich einige fragen was ist das da für eine komische orange Unterlage. Es ist meine Schneidunterlage für Ätzteile.

Bild
Es handelt sich hier um ein Glasmuster eines Sicherheitsglases. Ich habe es mir in einer Glaserei besorgt. Sogar gratis bekommen. Der Vorteil ist das es stabiler ist als normales Glas.

Gruß Maeks


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2011, 23:20 

Registriert: 26.07.2008, 12:00
Beiträge: 1675
Hmmmmm.....155018?????

Ey ich wusste doch, ich hab sie geseh'n!!!!! :P

Hier mal ihr Schicksal, falls Interesse: :|:cry:
Bild


Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 4 [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: